In-Ear-Kopfhörer – kleine Technik Gadgets zum Verschenken


In-Ear-Kopfhörer – kleine Technik Gadgets zum Verschenken

Die Geschenke-Saison steht langsam vor der Tür, da kommen die kleinen In-Ear-Kopfhörer gerade recht. Trotz der geringen Größe verbirgt sich einiges an technischer Finesse in diesen Kopfhörern. Dank Bluetooth werden auch keine Kabel mehr benötigt, welche die Bewegungsfreiheit limitieren. So lässt sich Musik hören, Videos schauen oder Podcasts hören, alles mit dem besten Sound. Technische Neuerungen, wie Geräuschdämpfung, verbessern immer wieder die Klangwelt der In-Ear-Kopfhörer. Verstaut werden die musikalischen Ohrstöpsel ganz einfach in ihrem Ladecase, welches im Optimalfall auch mal in die Hosentasche passt.

Worauf sollte Sie beim Kauf achten?

Damit die Überraschung zum Fest oder zu einem Geburtstag auch glückt, sollten Sie beim Kauf der In-Ear-Kopfhörer auf einige Punkte achten. Die Bauform der Kopfhörer ist entscheidend für den Tragekomfort. In-Ear-Kopfhörer werden in den Gehörgang eingeführt und sollten mit der Ohrmuschel abschließen. Auf diese Weise wird eine optimale Geräuschkulisse garantiert. Gerade Bässe werden im Vergleich zu Earbuds, Kopfhörern, welche nur in die Ohren eingehängt werden, wesentlich stärker wahrgenommen. Dadurch, dass die In-Ear-Kopfhörer im Gehörgang liegen fungiert der Knochen hier als zusätzlicher Schallüberträger. Jedoch ist hier vor allem im Straßenverkehr Vorsicht geboten, da weniger Umweltgeräusche vordringen.

 

Ist Geräuschdämpfung sinnvoll?

Die kleinen Kopfhörer dämpfen zum einen passiv die Geräusche der Außenwelt durch die Bauform und dem Sitz im Gehörgang. Zusätzlich gibt es In-Ear-Kopfhörer, welche mit dem ANC, dem Active Noise Cancelling, ausgestattet sind. Hier wird besonders tiefen monotonen Geräuschen, die zum Beispiel bei Bahn oder Flug entstehen, mit Schall entgegengewirkt. Ist das Geschenk für einen Pendler gedacht, lohnt es sich durchaus, den etwas höheren Preis in Kauf zu nehmen, um eine Musikoase zu schaffen oder dem Hörer Ruhe zu ermöglichen, wenn er konzentriert Online Slots im Casino spielen möchte.

Weitere Features

Für diejenigen, die ihre In-Ear-Kopfhörer bei sportlichen Aktivitäten nutzen möchten ist der Wasserschutz empfehlenswert. Gerade bei ruckartigen Bewegungen ist es durchaus möglich, dass die Kopfhörer mal aus dem Ohr fallen. Da wäre es sehr bedauernswert, wenn sie gerade da in feuchtes Gras fallen und nicht mehr funktionieren. Kopfhörer mit Spritzwasserschutz sind mit dem IP-Schutz IP54 ausgewiesen.

Ein sehr interessantes Feature ist das kabellose Laden. Ist Ihr Smartphone mit dem Wireless Reverse Charging ausgestattet, so achten Sie darauf, dass auch die Ladeschale diese Funktion aufweist. Für gute In-Ear-Kopfhörer sollten Sie einen Preis von 100 bis 200 Euro einrechnen. Es gibt bereits viele Produkte für weniger Geld, jedoch geht der niedrige Preis meist zugunsten der Klangqualität.

Earbuds oder In-Ear-Kopfhörer

Earbuds sind den In-Ear-Kopfhörern sehr ähnlich, jedoch werden die Earbuds nur leicht in die Ohren eingesteckt. Während die In-Ear-Kopfhörer direkt im Gehörgang liegen ist dies bei den Earbuds nicht möglich. Umgebungsgeräusche werden hier verstärkt wahrgenommen. Mitmenschen können ebenfalls Ihre gespielte Musik mit anhören. Bei langem Tragen kann bei den Earbuds außerdem ein unangenehmes Druckgefühl entstehen. Mehrere Kunststoff- und Silikonschichten sorgen im Gegenzug bei den In-Ear-Kopfhörern für einen besseren Tragekomfort.

Fazit

Kommen die kleinen In-Ear-Kopfhörer für Sie in Frage, sollten Sie Eigenschaften, wie Bauform, ANC, Akkuzeit und Spritzwasserschutz in ihre Entscheidung mit einbeziehen. Die günstigsten Modelle können bei Klang und Tragekomfort oft nicht mithalten. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis lässt sich aber garantiert unter den vielen verschiedenen Produkten finden.