Gleich drei neue Synthesizer stellt KORG am heutigen Dienstag vor: die beiden Hardwareprodukte KingKORG und monologue sowie den für iOS erhältlichen ODYSSEi Softwaresynth.

Technikschmiede KORG stellt drei neue Produkte vor. Es handelt sich einmal um die für iOS-Geräte erhältliche App ODYSSEi, sowie auch zwei analoge Synthesizer namens KingKORG und monologue. Auf die analogen Versionen müssen sich Fans noch gedulden, der Softwaresynthesizer ist bereits erhältlich.

monologue ist ein monophoner Synthesizer der in fünf verschiedenen Farben erhältlich ist. Der 25-tastige, voll progarmmierbare Analogsynth soll einen völlig eigenen und sehr kraftvollen Sound in einer flexiblen Bandbreite bringen und sowohl das Spektrum von extremen Bässen bis zu ausdrucksstarken Lead-Sounds bedienen. Der interne Step Sequenzer erlaubt dabei komplexes Editieren, was eine enorme Bereicherung in Punkto Soundmodulation darstellen soll. Interessant ist vor allem, dass der KORG monologue 100 Presets besitzt, von denen einige durch Richard D. James, besser bekannt als Aphex Twin konfiguriert und kuriert wurden. Ein Preis für den KORG monologue ist noch nicht bekannt. Erhältlich ist das Gerät in allen fünf Farben ab Januar 2017.

Der neue in stilvollem schwarz gehaltene KingKORG erinnert mit seinem schwarzen Bedienfeld und den Parameterreglern an klassische Synthsizer. Konkret liefert der analoge Modeling Synthesizer mit Vocoder unter anderem 61 Tasten, eine leistungsfähige Oszillatorenstruktur und Modeling Filter zur Reproduktion klassischer Synthesizer. Drei Effektsektionen mit je 6 Effekttypen helfen bei der Soundgestaltung. Eine kostenlose Librarian-Software ist als Download enthalten. Der KingKORG soll für EUR 999,00 ebenso ab Januar 2017 erhältlich sein.

Des weiteren bringt KORG auch eine digitale Version des im Jahre 1972 erschienen ARP Odyssey auf den Markt. Die App “ARP ODYSSEi” ist für iOS erhältlich und soll den analogen Sound sowie das Feeling des Originals reproduzieren. Allerdings zieht auch in die digitale Version die Technik der Neuzeit ein: Polyfonie und integrierte Effekte die bei der analogen Version nicht möglich waren sind in der App vorhanden. Besitzer von iPhone und iPad können sich die App in Apples App Store herunterladen.

Weitere Infos unter
www.korg.com/de/

Das könnte dich auch interessieren:
VINYL-HYPE IST SCHULD TURNTABLE BEI LIDL
DIE ANALYSEPLATTFORM VIBERATE.COM GEHT IN DIE BETAPHASE
EINIGUNG MIT GEMA: KEINE SPERRTAFELN MEHR BEI YOUTUBE