volca_kick


Korg vergrößert überraschend seine Produktpalette: Neben dem Neuzugang bei der Volca-Serie stellt das Unternehmen auch den microKORG S, sowie eine Desktopversion des ARP Odyssey vor.

Korgs erfolgreiche Volca-Serie bekommt einen überraschenden Verstärkung. Der neue Volca Kick ist, wie der Name schon vermuten lässt, ein analoger Synthesizer für Kick-Drums. Die Sounds des kleinen analogen Gerätes entstammen dem Korg MS-20 Synthesizer und sollen kräftigere Kicks bieten als die der Volca Beats.

Neben kraftvollen Kicks soll der neue Volca Kick auch Bass-Sounds erzeugen können und ist ebenso wie seine Geschwister mit einem Stepsequencer ausgestattet. Auch kann er, wie bei den anderen Modellen, mit AA-Batterien oder via Netzteil mit Strom versorgt werden. Neu ist allerdings, dass Effekte nun mittels Touchcontrol kontrolliert zugeschaltet werden können.

Volca Kick soll im Okotober erscheinen und reiht sich in das bekannte Preismodell der Volca-Serie ein: 159 US-Dollar soll das kleine Gerät kosten.

microkorg_s

Auch neu aus dem Hause Korg ist der microKORG S. Er erinnert stark an das bekannte Modell, dass seit geraumer Zeit verfügbar ist, besitzt aber neue eingebaute Lautsprecher sowie ein brandneues Preset, dass Korg mit den vagen Zitat „es fügt sich der immer fortgeschritteneren Musikszene“ bewirbt.

Der microKORG S soll noch in diesem Monat für 499 US-Dollar auf dem Markt erscheinen.

arp_oddyssey

Des weiteren präsentiert Korg noch eine Desktop-Version des ARP ODYSSEY. Der mit korrekter Bezeichnung ARP ODYSSEY Module bezeichnete Synthesizer verbindet die Kraft der analogen Version, die ganz einfach per USB an den heimischen Produktions-Computer angeschlossen werden kann. Via MIDI kann auch ein externes Keyboard an das ARP ODYSSEY Module angeschlossen werden. MIDI Pitch Bend wird nun ebenso unterstützt.

Das ARP ODYSSEY Module soll bei 599 US-Dollar liegen und genau wie der microKORG S noch im September auf den Markt kommen.

www.korg.com

Das könnte dich auch interessieren:
FAZEmag 055 – am Kiosk und als eMag für iOS und Android
Roland und Serato kündigen Zusammenarbeit an
Pioneer führt Multiplayer XDJ-1000MK2 ein