Die Gästeschar auf seinem neuen Album liest sich wie das Who Is Who aus den verschiedenen Facetten des Musikbusiness. Miss Kittin, Robert Owens, Xavier Naidoo, Romanthony oder The Presets stehen alle für einen eigenständigen Sound. Und mit diesem drücken sie jeweils “Features“ ihren Stempel markant aus. Elektro, Trance, House, Minimal, Disco – alles ist vertreten und erinnert ein wenig an das Kalkbrenner‘sche Imperium, nur wesentlich poppiger und konsumentenorientierter aufgelassen. Der Ansatz an sich, aber auch die Durchführung sind in weiten Teilen ansprechend und wirken nach mehrmaligen Hören noch intensiver. 80er Clubkultur und Songwriting vermischen zu einer profunden Mischung, die sich hören lassen kann. Etwas weniger Vocaleinsatz hätte es aber auch getan. 8 Points / Carsten Becker

Das könnte euch auch interessieren:

www.fazemag.de/kris-menace-im-exklusiven-interview

Als besonderes Schmankerl könnt ihr hier via Rdio in Kris‘ Royksopp-Remix hineinhören: