„Timelines“ heißt die neue LP des britischen House-Producers Luke Solomon, die im Mai auf seinem gemeinsamen Imprint mit Derrick Carter Classic erscheinen wird. Mit Beiträgen von Künstlern wie Jon Marsh, Natalie Broomers, Terry Grant und Tiger Tiger ist es ein sehr Song-fokussiertes Album geworden, das vielleicht seine beste Arbeit bis zum heutigen Zeitpunkt ist.

Luke  äußerst sich zu seinem neuen Werk wie folgt: „Timelines“ ist ein Album, dass ich sechs Jahre lang bearbeitet habe. Ich fing mit ihm an, nachdem meine letzte Platte „The Difference Engine“ veröffentlich wurde. Die Idee war es das Album als Teil einer Trilogie zu machen, die repräsentativ für meine balearischen Wurzeln steht. Die Original-Version stieß zunächst auf taube Ohren, das war ein großer Knackpunkt für mich. Ich hatte erst mal beschlossen das Ganze zur Seite zu legen und an anderer Musik zu arbeiten, was mir half über neue Sounds und Produktionstechniken zu stolpern. Die ursprüngliche Idee war es an einer Serie an Songs zu arbeiten, die signifikante Punkte meines Lebens zu repräsentieren und zwar textlich und musikalisch. Letztlich ist es etwas geworden, das direkt aus meinem Herzen kommt. Es war möglich viele Einflüssen von einem Haufen talentierter Musiker und Sänger der letzten sechs Jahren mit einfließen zu lassen.

Luke Solomons „Timelines“-LP erscheint am 13. Mai 2013 mit einer Hand voll Remixen und Extras.

Tracklist:
01. Say Something (People Stamp Your Feet)
02. Sinners Blood (Edit)
03. Not Coming Home (Part One)
04. Let’s Bleed, Let’s All Bleed Together (Edit)
05. Heading For A Breakdown (Edit)
06. We Go
07. Interceptor
08. Hey Giorgio
09. You Rest Easy
10. Gods and Monsters
11.Destruction (Moon, Stars, Venus and Mars)
12. We’re Floating In Space
13. Lonely Dancer (Dance Away The Pain) (Ewan Pearson Into The Night Remix)
14. Gods And Monsters (Waifs & Strays Remix)
15. We Go (Osamu & Hiromat Remix)
16. Sinners Blood (Crooked Blood Instrumental)
17. Interceptor (Mark E Remix)
18. Timelines (Bonux Mix)

www.theclassicmusiccompany.com