Der seit Beginn der Neunziger sein Unwesen treibende Mark Broom kommt hier mit ”SQ 18” auf Cocoon daher und zeigt wie alte Hasen guten Rave Sound zelebrieren. Denn im ”Rave-Mix” dreht Mark unweigerlich an der Hirnschraube, gibt seinem kraftvoll ausgestatteten Beat mittels eines Mentasm-Ravesignals den nötigen Schliff und liefert damit ein Techno-Brett oberster Güte ab. Das Original, nur digital zu bekommen, verzichtet auf die Rave-Attitüde und bleibt daher etwas unscheinbar. In ”Forward” setzt Mark mehr auf Detroit’sche Strangs und moderne DubTechno-Anleihen. Nach einigen Remixen auf Cocoon war es nun an der Zeit für ein eigenes Release, die Qualität spricht für sich. 10Points C.Clay