owow-695x392
Wir hören Musik und bewegen uns dazu. Die Rhythmen diverser Lieder lassen uns selten still verweilen und so erwischen wir uns oft selbst beim Trommeln, Klatschen und Tippen. Das kleine holländische StartUp OWOW hat sich in Eindhoven näher mit der Thematik der Klangerzeugung auseinandergesetzt und arbeitet auf Hochtouren an der Markreife ihrer kleinen aber sehr spektakulären Erfindungen! Insgesamt wurden fünf kleine Instrumente entwickelt. Darunter findet ihr den „wob“, den ihr durch Auf- und Abwärtsbewegungen eurer Hand steuert. Mit „drum“ wird Lufttrommeln Wirklichkeit und der „scan“ wandelt eure Zeichnungen in Sound um! Wie „pad“ und „wiggle“ funktionieren seht ihr euch am besten in einem der Videos an! Die Geräte werden übrigens von den allen gängigen Softwareherstellern unterstützt und so ist die Integration in Logic, Ableton, ProTools, FL, Cubase oder Reason kein Problem.
Zusammen mit Kickstarter wurde nun ein Finanzierungsziel gesteckt. OWOW wird nur finanziert, wenn bis morgen, also Mittwoch, den 8. Juli 2015 18 Uhr, mindestens 50.000 EUR zusammenkommen. Es bleiben also nur noch wenige Stunden um das Ziel zu erreichen. Den Jungs fehlen noch etwas mehr als 5000 EUR. Was haltet ihr von ihren neuen Instrumenten? Unterstützen könnt ihr sie übrigens schon ab 1 EUR!


Das könnte dich auch interessieren:
owow.io
Roland veröffentlicht AIRA Modular Customizer App
Ableton Live 9.2 ab sofort erhältlich!
Startet jetzt in den Sommer mit 50% Rabatt bei Native Instruments!