Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) hat seinen Halbjahresreport veröffentlicht, in den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 ist der Gesamtumsatz um 7,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen (2019: 783,2 Mio./2018: 725,9 Mio.). Das ist die höchste Wachstumsrate seit 1993.

Streaming legte um 27,7 Prozent zu und hält damit einen Anteil von 56,4 Prozent vom Gesamtumsatz. Nachdem Vinyl im letzten Jahre eine kleine Wachstumsdelle zu verzeichnen hatte, stieg hier der Umsatz um 7,4 Prozent auf einen Gesamtanteil von 4,4 Prozent. CD sinkt weiter (um 11,7 Prozent), um auf insgesamt 28,2 Prozent, Downloads ebenfalls in der Abwärtsspirale: 16,3 Prozent weniger, insgesamt 6,6 Prozent.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Musikmarkt 2018: leichter Verlust, Vinyl verliert
Musikmarkt 2017: Vinyl und Streaming wachsen weiterhin
Themenwoche Vinyl