ko_tropfen100_v_standardBig_zc

Neuer Nagellack schützt vor K.O. Tropfen


Diese Meldung ist keine Postillon-Meldung, sondern eine ernsthaft journalistisch recherchierte Meldung! Hört hört. Na ja. Ob sie jetzt so gut recherchiert sein mag, lassen wir mal dahingestellt, denn die Meldung stammt von der inStyle. Lesen wir gerne bei der Fußpflege und bei der Intimenthaarung. K.O. Tropfen sind asozial – das ist ein Fakt. Meistens handelt es sich dabei um Rohypnol, Xanax oder GHB (Gamma-Hydroxy-Buttersäure), die das Opfer willenlos und im schlimmsten Fall bewusstlos machen können. Achtung, hier findet ihr alle Infos zu GHB!

Aber jetzt gibt es einen neuen Nagellack namens ‘Undercover Colors’, der Schutz bieten soll. Er funktioniert folgendermaßen. Man rührt mit dem aufgetragenen Nagellack scheinbar geistesabwesend durch den Drink und dann schaut man sich die Fingernägel an. Wenn sich der Nagellack verfärbt, weiß man, im Glas befinden sich K.O. Tropfen. Leider ist das clevere Beauty-Produkt bislang noch in der Erprobungsphase und noch nicht auf dem Markt. Bisher haben die Erfinder in den USA erst eine Homepage und eine Facebook-Seite eingerichtet – die hat immerhin schon fast 170 000 Likes.
Allerdings wird wohl auch bald in Deutschland andere Hilfsmittel gegen K.O. Tropfen geben. Studenten aus Bielefeld haben eine App entwickelt, mit der die Smartphone-Kamera einen ins Getränk getauchten Testreifen analysiert und K.O. Tropfen zuverlässig erkennt. Die App soll bald erhältlich sein.

Mehr Infos zu solchen Themen findet ihr immer auch hier.

Das wird euch auch interessieren:

Achtung, das ist kein Koks!!!
MDMA – das Wundermittel gegen Tinnitus?

Drogentest-Stationen auf der NATURE ONE
MDMA im Supermarkt?
Drogen-Warnung 1

Drogen-Warnung 2
Drogen-Warnung 3
Andhim nehmen Drogen