NBOMe als LSD verkauft

NBOMe als LSD verkauft


Aufgepasst am Mittwoch. Wir haben eine wirklich dringende Warnung für euch. Aktuell kursiert ein Filz in den Farben Weiß / Rot / Blau, der als LSD verkauft wird, aber die Inhaltsstoffe 25C-NBOMe*HCl: 436.3 µg, 25B-NBOMe*HCl: 580.5 µg sowie diverse Syntheseverunreinigungen aufweist. Woran ihr auch als Laie merken könnt, dass es sich hier nicht um LSD handelt ist der bittere Geschmack im Unterschied zu LSD!

Die Risikoeinschätzung unserer Freunde von Saferparty:
Dieser Filz enthält kein LSD, sondern 25C-NBOMe und 25B-NBOMe! Die beiden Substanzen können zu peripheren Blutgefäßverengungen führen und stehen im Zusammenhang mit einigen Todesfällen in Europa.
Besonders bedenklich ist, dass die Aufnahme und der Abbau dieser Substanzen von Person zu Person sehr unterschiedlich ausfallen können. Beide Substanzen wirken direkter und schneller, wenn sie sublingual (unter der Zunge) über die Schleimhäute aufgenommen werden.
Wenn die Substanzen oral eingenommen werden, kann es zu einer schwächeren und/oder zeitlich verzögerten Wirkung kommen. Dadurch besteht die Gefahr, dass nachdosiert und ungewollt überdosiert wird. Aufgrund der schwierigen Handhabung und auch da die Substanzen
kaum erforscht sind, raten wir vom Konsum ab!

Infos zu 25C-NBOMe und 25B-NBOMe

Substanz: 25C-NBOMe gehört zur Gruppe der Phenethylamine. Dosis: bis 500 µg, Dosen ab 500 µg werden als sehr stark bezeichnet. Wirkungseintritt: sublingual nach ca. 0 bis 90(!) Min., inhaliert nach 0 bis 60(!) Min. Wirkdauer: sublingual 6-8 (!) Std., inhaliert 4-6 Std.

Substanz: 25B-NBOMe gehört zur Gruppe der Phenethylamine. Dosis: bis 700 µg, Dosen ab 800 µg werden als sehr stark bezeichnet. Wirkungseintritt: sublingual nach ca. 15 bis 120(!) min., inhaliert nach 5 bis 60(!) Min. Wirkdauer: sublingual 6-10 (!) Std., inhaliert 4-6 Std

Wirkung: Typisch für Phenylalkylamintrips sind eine verstärkte Wahrnehmung der Verdauung und des Darms (gastrointestinales Gefühl) sowie stark sensibilisiertes Tastgefühl. Die Wirkung ist eher mental und weniger visuell. Gemäß User-Berichten wirken 25C-NBOMe und 25B-NBOMe von Mal zu Mal unterschiedlich, die Wirkung lässt sich somit nicht voraussagen. Der Konsum führt nicht zur Appetitlosigkeit, einem trockenen Mund oder seltsamen Geschmacksinn und unterscheidet sich somit deutlich von LSD, DOI und 2C-B/I. Risiken: Verschiedene Meldungen weisen darauf hin, dass es zu einer peripheren Blutgefäßverengung kommen kann, welche medizinisch behandelt werden muss.
Symptome sind Kälte, Blauanlaufen und taube Finger, Lippen, Nase und andere Extremitäten (Gliedmassen). Das Taubheitsgefühl kann bis zu einer Woche nach dem Konsum anhalten. Der Konsum kann auch zu Schwellung an Händen, Füssen oder Gesicht führen. Aufgrund der komplexen Substanzaufnahme sollte bei 25C-NBOMe und 25B-NBOMe nie nachdosiert werden.

Safer Use Regeln

. Falls du keine Möglichkeit hast, Substanzen analysieren zu lassen, teste einen halben Filz an und warte mindestens zwei Stunden bis die Wirkung sich voll entfaltet hat.
. Aufgrund der komplexen Substanzaufnahme, des unterschiedlichen Wirkungseintrittes und der unterschiedlichen Wirkungsentfaltung soll bei 25C-NBOMe und 25B-NBOMe nie nachdosiert werden.
. Denk daran: Trink alkoholfreie Getränke (5dl/Stunde), mach von Zeit zu Zeit Pausen an der
frischen Luft und vergiss nicht: jede Party / jeder Trip hat einmal ein Ende.
Weitere Drogenwarnungen findet ihr hier!

Das wird euch auch interessieren:
Das ist LSD
Das ist Speed
Das ist XTC
Das ist Kokain
MDMA – das Wundermittel gegen Tinnitus?
Drogen-Warnung 1
Drogen-Warnung 2
Drogen-Warnung 3
Andhim nehmen Drogen