vinyl store by krystian olszanski


Nach 30 Jahren wird erstmals die weltweite Produktionskapazität von Vinyl nach oben geschraubt.

Jack Whites Label Third Man eröffnet nun definitiv ein neues Presswerk in Detroit. Die in einer alten Fabrikhalle gelegene Manufaktur erhält acht brandneue Pressmaschinen und soll im Frühling 2016 eröffnen.

Die Maschinen selber stammen vom Deutschen Start-up Newbilt Machinery. Die Firma stattet ältere Geräte mit neuen elektronischen Systemen und Hydraulic-Pressen aus, um ihnen so ein neues Leben zu geben. Nach eigenen Angaben arbeiten die Maschinen dadurch effizienter, vor allem im Stand-By Betrieb. Der arbeitsintensive Vorgang um eine Schallplatte zu fertigen kann jedoch nicht beschleunigt werden. Auch die Anzahl der nötigen Handgriffe durch Arbeitskräfte kann nicht durch Maschinen ersetzt werden.

Mit dem derzeitigen Boom der totgesagten Schallplatte schnellten die Produktionsanfragen weltweit nach oben. Das Problem dabei war bisher, dass die Kapazitäten nicht ausreichten um den Markt zu befriedigen. Für eine Pressung muss teilweise monatelang gewartet werden. Die Tatsache, dass nun neue Maschinen auf den Markt kommen, könnte die Situation etwas entspannen. Auch hofft Newbilt Machinery, in naher Zukunft neue, automatisierte Verfahren zu präsentieren, um dem Vinylmarkt noch weiter entgegen zu kommen.

In den letzten Wochen eröffnete White seinem Label Third Man einen Record Store in Detroit. Erst letzte Woche stellte er die Pläne für ein neues Presswerk vor, die nun konkrete Form annehmen. Ein großes Gimmick seines Werks soll sein, dass interessierte Besucher mittels eines großen Fensters bei der Produktion der Schallplatten zugucken können.

Quelle: FACTmag

Das könnte dich auch interessieren:
FAZEmag Adventskalender – Tag 8: 1 x Access Virus TI Snow
Balaton Sound 2016 – Vorverkauf startet mit dem frühen Vogel
Yondr – Smartphone-Sperre für Club und Konzert