Nick Höppner


Nick Höppner, Mitbegründer und früherer A&R-Manager von Ostgut Ton sowie mit Lee Jones als My My bekannt, hat sein Debütalbum „Folk“ für Ende März angekündigt. Auf diesem bietet er eine offene und breite Mischung aus House-, Techno- und Dub-Hybriden.

Wie Nick auf den Albumtitel kam, erklärt er ausführlich: „Ich entschied mich für den Albumtitel ‚Folk‘ aus dem Eindruck, dass wir alle mit sonischem Vokabular arbeiten, das von einer sehr kleinen Gruppe von Pionieren vor zwanzig oder dreißig Jahren entwickelt wurde, die ihre Stichworte der Disco-Musik entlehnten; die wiederum von R&B, Funk, Soul etc. beeinflusst war, und dann runter zum Urritualismus tribalistischsten Drummings. Diese Art des Traditionalismus scheint mir von Generation zu Generation weitergereicht worden zu sein, während jede(r) seine eigene Perspektive beisteuerte, wobei es immer schwieriger wurde, das Ganze zu einer Quelle zurückzuverfolgen. Man kann darüber streiten, ob der Großteil über Platten vermittelt wird. Aber ich glaube, dass die wichtigsten Momente des Erlebens, Vergnügens und Lernens über die Musik im Club stattfinden.“

„Folk“ erscheint am 27. März auf Ostgut Ton.

Tracklist:Nick Höppner - Folk Cover web1
CD
01. Paws
02. Mirror Images
03. Out Of
04. Rising Overheads
05. Grind Show
06. Come Closer
07. Airway Management
08. Relate
09. No Stealing

LP
A1. Come Closer
A2. Paws
B1. Mirror Image
B2. Rising Overheads
C1. Grind Show
C2. Out Of
C3. Airway Management
D1. Relate
D2. No Stealing

Das kann dich auch interessieren:
Eine Dekade Dirtybird – VonStrokes Label bringt Compilation heraus
FAZEmag DJ-Set #34: Dirty Doering – exklusiv bei iTunes
Noir veröffentlicht Debütalbum

Fotocredit: Katja Ruge