Notwist_cover_1450_thumb


Sechs Jahre lang hat die Band aus Weilheim kein Album mehr unter die Menschen gebracht. Das machte diese ziemlich traurig. Denn nicht nur in Deutschland leben viele Notwist Fans, auch international konnte sich die, seit Ende der Achtziger bestehende Gruppe etablieren. Mit „Close To The Glass“ kommt nun via City Slang endlich ein neues Werk. Und natürlich gibt es dazu auch eine Livetour. Immerhin sind The Notwist nach wie vor eine Band. Laut eigener Aussage fanden sie im Studio bei den Aufnahmen zu „Close To The Glass“ auch wieder mehr als solche zusammen, die Songs wurden gemeinsam eingespielt. Neben Gitarrenklängen und Gesang enthält die Musik aber auch wieder eine gut dosierte Anzahl elektronischer Klänge und Geräusche. Insgesamt gefallen besonders die melancholischeren Seiten von „Close To The Glass“. Dann, wenn man glaubt, das Kerzenlicht sanft flackern zu sehen. 8/10 BS