vinyl store by krystian olszanski


Da lacht das Herz des Vinyl-Fans. Die deutschen Media Control-Charts erweitern ihre Erhebungen um die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts. Wie die Musikwoche berichtet, wollen der BVMI (Bundesverband Musikindustrie) und der Chart-Ermittler GfK der seit Jahren anhaltenden, positiven Entwicklung des Trendformats Vinyl Rechnung tragen. Alleine in den ersten drei Quartalen des Jahres 2015 haben deutsche Musikfans rund 1,4 Millionen Vinyl-Alben gekauft. Der Umsatz sei in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 25 Prozent gewachsen. Allerdings – und hier ist Wachstumspotential vorhanden – entfallen im laufenden Jahr laut GfK mehr als die Hälfte aller Umsätze auf Rock- und Metal-LPs. Da verwundert es nicht, dass der erste Spitzenreiter der ersten Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts „The Book Of Souls“ von Iron Maiden ist.

Dahinter tummeln sich Band wie Slayer, Motörhead und das Farin Urlaub Racing Team.

 

Das könnte auch interessieren:
Club in Berlin zu verkaufen 
Vinyl-Verkäufe schlagen in den USA digitale Sales