Paul-van-dyk
Das Warten hat ein Ende! Schon im Herbst 2013 gab es erste Hinweise auf einen weiteren Teil von „The Politics Of Dancing“, aber nun endlich ist es soweit: Paul van Dyk schickt Teil 3 der „Politics“-Saga am 8. Mai 2015 ins Rennen – 14 Jahre nach Teil 1 und zehn Jahre nach Teil 2. Aber, trotz Rückkehr, das Konzept hat der Berliner verändert – weniger Mix-Compilation, mehr (siebtes) Artist-Album: „So viele Dinge haben sich in der Musikindustrie seit dem letzten ‚Politics’-Album verändert. Die Art und Weise, wie wir Musik machen und produzieren, wie wir Musik veröffentlichen und wie wir sie konsumieren. Das ist nur natürlich, das ist die Evolution. ‚Politics Of Dancing 3’ musste sich dieser Thematik annehmen und einen anderen Ansatz als die beiden ersten Platten wählen. Die Lösung waren musikalische Kooperationen und Kollaborationen mit Künstlern. Musik zu machen, ist für mich eine der stimulierendsten, witzigsten und erfüllendsten Dinge der Welt“,

Tracklist: POD3_Cover_final_300dpi_RGB5
01. Paul van Dyk und Mark Eteson feat Tricia McTeague – Heart Like An Ocean
02. Paul van Dyk feat Sue McLaren – Lights
03. Paul van Dyk, FKN und Mohamed Ragab feat. Jahala – My World
04. Mino Safy Around The Garden – Paul van Dyk Remix
05. Paul van Dyk und Michael Tsukerman feat Patrick Droney – What We’re Livin For
06. Paul van Dyk und Giuseppe Ottaviani feat Fisher – In Your Arms
07. Paul van Dyk und Ummet Ozcan – Come With Me (We Are One) (Paul van Dyk Festival Mix)
08. Paul van Dyk und Aly & Fila feat Sue McLaren – Guardian
09. Paul van Dyk und Las Salinas feat. Betsie Larkin – Love Is
10. Paul van Dyk und Genix – For You

Das könnte dich auch interessieren:
Paul van Dyk präsentiert Schuh- und Sonnenbrillenkollektion
Paul van Dyk – Alter Meister und neue Technologien

“Holi Gaudy 2015″ – die Compilation zur Tour

www.paulvandyk.com