Verbotsschild_AfD


In einer Vorabmeldung hat die Wochenzeitung “Die Zeit” berichtet, dass Paul van Dyk der AfD untersagt hat, eins seiner Lieder zu nutzen. “Wir sind wir”, das van Dyk zusammen mit Peter Heppner veröffentlicht hat, wurde seit vergangenem Jahr immer wieder als Auftrittsmusik bei den monatlichen Kundgebungen auf dem Erfurter Domplatz vom Thüringer Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke genutzt. Van Dyk verbietet der AfD “jedwede unberechtigte Nutzung” und hat über seine Anwälte eine Unterlassungsaufforderung zustellen lassen. Falls die AfD den Song weiterhin nutzen solle, wird der Berliner DJ urheber- und strafrechtlich dagegen vorgehen. “Ich distanziere mich aufs Schärfste von der AfD.”
Paul van Dyk gilt seit Jahren als Unterstützer der SPD.

Das könnte dich auch interessieren:
Lollapalooza Berlin – Ärger wegen neuer Location? 
„Dying To Dance“: TV-Dokumentation über Drogenkonsum und warum er nicht zu stoppen ist
10 Years Stil vor Talent – das Berliner Label bedankt sich mit Compilation 
Paul-van-dyk

Quelle: zeit.de