cdj_nexus_pioneer


 

Pioneer CDJ-900nexus
Schau mir in die Augen, Kleiner!

Nach den Mixermodellen geht nun auch der kleine Bruder von Pioneers CD-Spieler-Flaggschiff in die nächste Runde. Nachdem der CDJ-2000 bereits seit einiger Zeit als Nexus-Modell erhältlich ist, gibt es den CDJ-900 erst seit einigen Wochen im neuen Gewand. Augenfälligste Änderung ist das Display, das nun nicht mehr angewinkelt, sondern flach im Player integriert ist und durch ein starkes LC-Display ersetzt wurde.

Um mit dem Offensichtlichsten anzufangen: Das Display ist nun mit dem de CDJ-2000nexus identisch. Anstelle des zweigeteilten Dot-Matrix-Displays der Vorgängerversion, das allerhöchstens Gameboy-Nostalgie aufkommen ließ, findet nun das farbenfrohe LC-Display seinen Platz im Player. Neben einer verbesserten Auflösung sind nun auch alle wünschenswerten Informationen zu Songs und Abspielmedien auf einen Blick verfügbar. Das Durchsuchen von Menüs ist angenehmer geworden und Lieder lassen sich besser finden. Dank vollwertiger rekordbox-Unterstützung werden auch die Waveforms von Songs auf vorbereiteten USB-Sticks angezeigt und mit der intelligenten Quantisierungsfunktion Loops beatgenau gesetzt. Diese wurden ebenfalls überarbeitet und lassen sich nun deutlich intuitiver steuern. Die beste Ergänzung ist ein 4-Beat Loop-Knopf, der sehr zuverlässig vier Takte wiederholt. Über die Cue- und Loop-Call-Knöpfe lässt sich dann der Loop erweitern oder verkürzen. Der Slip-Modus ist zum Glück ebenfalls weiterhin vorhanden, so dass ein Loop aktiv sein kann, während im Hintergrund der Song weiterläuft. Vergleichbares gilt auch für Scratch-Akrobatik am Jogwheel.

Pioneers Musikverwaltungsprogramm rekordbox hilft auch bei einer weiteren Änderung des Players. Mit dem Einzug des Sync-Buttons verspricht Pioneer perfekte Sets mit bis zu vier Decks. Dabei ist ein Player der Master, mit dem bis zu drei weitere synchronisiert werden können. Des Weiteren bekam der CDJ-900 Nexus auch ein Phasenmeter spendiert, das, wie beim CDJ-2000nexus, die Position des Beats innerhalb des Taktes anzeigt.

Alternativ ist es auch möglich, den CD-Spieler direkt per USB-Kabel an einen Laptop anzuschließen. Dank kompletter MIDI-Unterstützung kann jede DJ-Software bedient werden. Dies ermöglicht viel kreativen Spielraum, bei dem der Player mit Controllern erweitert werden kann. Ebenfalls interessant ist die Kompatibilität mit Tablets oder Smartphones per WLAN. Dafür wird ein WLAN-Router und rekordbox auf dem Mobilgerät benötigt. Für chronische USB-Stick-Verlierer verlockend, auch wenn ein Stick natürlich ausfallsicherer ist. Wie andere Hersteller auch, treibt Pioneer ferner Harmonic Mixing voran. Um ein Mixen gemäß der verschiedenen Tonarten einfacher zu gestalten, gibt es im Menü ein farbiges System, das dem DJ visuell mitteilt, welcher Track harmonisch auf den vorherigen passt.

Entsprechend darf der CDJ-900nexus als echte Alternative zum CDJ-2000nexus angesehen werden. Dank der umfangreichen Features muss er sich vor einem Vergleich mit „dem Großen“ nicht scheuen. Wer mit dem flachen Display leben kann, keine SD-Karten als Audioquelle benutzt und auch auf Hot Cues nicht angewiesen ist, bekommt mit dem CDJ-900nexus einen Profiplayer, der keine Wünsche offen lässt. Selbst in der Verarbeitung setzt Pioneer noch einen drauf, denn die Knöpfe fühlen sich angenehmer an und das Kunststoffgehäuse wirkt fast schon robuster. Die neuen Features schlagen sich sich auch im Preis nieder, der nun auf fast 1.400 EUR angeschwollen ist. Dafür erhält man aber auch ein echtes Stück Zukunftstechnik, dass selbst in einigen Jahren nichts von seiner Attraktivität und Einsatzfähigkeit eingebüßt haben dürfte. Ach ja, CDs abspielen kann das Gerät natürlich auch noch. 

CDJ-900nexus
Single Digital-Player und Controller

– USB-Anschluss für Laptop und Stick (FAT, FAT32, HFS+)
– 2x Cinch- und 1x Digital-Ausgänge
– Frequenzgang 4 Hz–20 kHz
– LAN (mit Router auch WLAN)
– Unterstützte Formate: MP3, AAC, WAV, AIFF (rekordbox unterstützt bei iOS nur MP3 und AAC)
– Slip Mode
– Umfassende rekordbox-Unterstützung
– Preis: 1.399 EUR UVP 

Das könnte dich auch interessieren:
Pioneer präsentiert den Prototypen: der erste Pioneer-Turntable
Pioneer stellt In-Ear DJ-Kopfhörer DJE-2000 und DJE-1500 vor
FAZEmag Jahrespoll 2013: DJ-Hardware
Tom Novy im Selbstversuch: Pioneer DJM-900SRT und DDJ-SP1 
www.pioneer.de

PEE_CDJ-900 Nexus_TOP_BLACK-BG_HR5