Das Warten hat ein Ende, die Serato-kompatible Version des Profi-Controllers Pioneer DDJ-1000 ist endlich da. Der vierkanalige DDJ-1000SRT verfügt über das gleiche Layout wie der DDJ-1000 und beinhaltet folgende Key-Features:

1. Serato DJ Pro Kompatibilität
Man fühlt sich sofort zuhause, wenn man Serato DJ Pro mit dem DDJ-1000SRT verwendet. Der DDJ1000SRT eröffnet den einfachen Zugriff auf beliebte Funktionen wie Hot Cues, Beat Jump und Slicer und sorgt so für noch kreativere Performances. Im Lieferumfang des Controllers befindet sich ein Gutschein für das Serato Pitch ’n Time DJ Expansion-Pack, mit dem sich auch Key Shift, Pitch Play und Key Sync nutzen lassen. Damit wird es möglich, in der richtigen Tonlage und in allerbester Audioqualität zu mischen, Cuts zu setzen und zu scratchen.

2. Full-Size Jog-Wheels und MAGVEL FADER
Mit dem DDJ-1000SRT hat der DJ beim Mixen und Scratchen ganz neue Freiheiten. Die Jog-Wheels stammen aus dem CDJ-2000NXS2 und sehen nicht nur sehr vertraut aus, sondern fühlen sich auch genauso an. Dank Jog Adjust lassen sie sich in ihrem Reaktionsverhalten entsprechend anpassen. Der MAGVEL FADER überzeugt nicht nur durch seine lange Haltbarkeit für mehr als 10 Millionen FaderBewegungen1, sondern reagiert auch feinfühlig und akkurat auf jede Bewegung, so dass auch komplizierte Performances damit zum Kinderspiel werden.

3. Tragbarer DJ-Controller im Club-Style-Layout
Der DDJ-1000SRT ist perfekt, um ihn überall mit hinzunehmen. Da alle Controller genau so angeordnet sind, wie bei Pioneer DJs Club-Standard-Setup NXS2, fühlt man sich bei diesem Controller sofort zuhause.

4. Color-On Jog-Display
Dank der Color-On Jog-Displays kann man sich komplett auf seine Performance konzentrieren und muss nicht permanent auf den Laptop schauen. Die hochauflösenden Vollfarb-LCD-Displays, die sich zentral in jedem Jog-Wheel befinden, liefern alle Informationen, die man benötigt: Playback-Zeit, BPM und Wiedergabe-Position. Da das Farbschema mit dem von Serato DJ Pro identisch ist, wird die Bedienung äußerst intuitiv.

5. Professionelle FX
Mit den vier beliebten Sound Color FX aus den DJM-Mixern lässt sich jeder Mix aufpeppen und mit einem eigenen Style versehen. Die 14 Beat FX erweitern die kreative Palette zusätzlich. Im Beat-FXDisplay werden BPM und der Name des gewählten FX angezeigt.

6. Stand-alone DJ-Mixer mit vielseitigen Ein- und Ausgängen
Die beiden USB-Anschlüsse zur Verbindung mit PC oder Mac garantieren nahtlose DJ-Übergaben. Externes Equipment wie DJ-Player, analoge Turntables und zwei Mikrofone, kann zudem einfach über die vier Eingänge angeschlossen werden. Der DDJ-1000SRT ist auch als Stand-alone-DJ-Mixer einsetzbar, ohne dass er mit einem PC/Mac verbunden sein muss.

7. Weitere Features
• Mehrfarb Performance Pads – zum Triggern von Hot Cues, Rolls, Slicer, Sampler und Pitch Play
• Key Shift- und Key Sync-Tasten – direkte Steuerung von Tonhöhen-basierten Features in Serato Pitch ’n Time DJ
• Oberseite im Aluminium/Acryl-Look – hochwertige Optik und gutes Bediengefühl
• Serato DVS-ready – erfordert Serato DVS Expansion-Pack (separat erhältlich)

Erhältlich ist der DDJ-1000SRT ab August für 1499 EUR (UVP)

Limitiertes Spezial-Angebot:
Serato DJ Suite kostenlos Im Lieferumfang der ersten 5.000, weltweit ausgelieferten DDJ-1000SRT-Controller befindet sich ein Gutschein für die kostenlose Version der Serato DJ Suite im Wert von 299 €. Diese All-in-one-Suite umfasst eine Serato DJ Pro-Lizenz und schaltet alle Serato Expansion-Packs frei, inklusive Serato Play, Serato DVS, Serato Video, Serato Flip und Serato Pitch’n Time DJ.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Im Test: Pioneer DDJ-800
Serato führt SoundCloud-Streaming in Software ein
www.pioneerdj.com/de