182 Tage, 22 Stunden, 14 Minuten und 23 Sekunden. So lange dauert es noch bis zum Pohoda Festival im kommenden Sommer, als dieser Artikel entstand. Und weil große Ereignisse große Schatten voraus werfen, teilen wir euch natürlich liebend gerne die ersten Infos und News rund um das dreitägige Festival auf dem ehemaligen Militärflughafen im slowakischen Trenčín mit. Here we go:

Vom 9. bis 11. Juli steigt das Event. Das wurde bereits mit zahlreichen Preisen regelrecht überschüttet. So konnte man beispielsweise den EFA (European Festival Award) 2018 einheimsen. Vielleicht mitunter ein Grund war, dass dort nebst Musik auch Literatur, visuelle Kunst und Kultur geboten werden. Die Erstausgabe war 1997 – was somit klar und deutlich zeigt, dass das Pohoda Festival zu den langlebigsten Events des Kontinents gehört. Glückwunsch zur 24. Ausgabe dieses Jahr! Zeitgleich ist es das größte Musikspektakel des Landes. Und eins der musikalisch vielfältigsten der Welt. Denn egal ob man auf Trip-Hop, Techno, Ambient, Indie, Alternative, Rock, Jazz, Klassik oder Pop steht – die Musikrichtung, die auf dem Pohoda Festival nicht läuft, muss wohl erst noch erfunden werden.

Lasst uns doch mal einen Blick auf das Line-up werfen. Klar wie Kloßbrühe, dass längst nicht alle Acts veröffentlicht wurden – geschweige denn gebucht sind. Aber hier schon mal eine kleine Auswahl auf große Namen, die bereits bestätigt sind:
– die Kultband aus dem Segment des Electropop: Metronomy. Die gibt es fast so lange wie das Pohoda Festival, seit 1999. Die Brit-Electro-Popper veröffentlichten im Herbst letzten Jahres ihr achtes Album (“Metronomy Forever”).
– Kennt ihr noch “Faded”? Wer nicht?! ZHU steckt hinter diesem Mega-Smasher – einer der größten Welthits der Clublandschaft. Bis heute zählt er rund 24,5 Millionen Aufrufe bei YouTube – Video ganz unten anbei.
– Auch Floating Points ist für euch gewiss kein Unbekannter. Für die, die es nicht wissen: Hinter dem Projekt steht kein Duo, wie man erwarten könnte, sondern ein einzelner: Sam Sheperd, seines Zeichens elektronischer Musik-Virtuose und studierter Neurowissenschaftler. Unbedingt mal den Sound auf diversen Channels anhören. Empfehlenswert!
– weiterer Headliner sind The Libertines mit Frontmann Pete Doherty, den einige von euch sicherlich auch als Bandleader der Baby Shambles kennen. Finest Rock out of London.

Weitere Namen gefällig? Hier kurz und knapp in der Übersicht:
Wolf Alice, Slowthai, Archive, Kevin Morby, JPEGMAFIA, Confidence Man, Black Midi, Hatari, Shame, Yves Tumor, Chai, Bazzookas,, Kokoroko, Emel Mathlouthi, Iva Bittova a Dunaj, Wooze, Pengshui, Poil und Malox

Tickts gibt es bereits für das Pohoda Festival, zum Preis ab 109 EUR. Karten und Infos findet ihr auf der offiziellen Event-Website.
Stöbert gerne mal durch unserer FAZEmag-Seite. Dort findet ihr auch einige Artikel über vergangene Ausgaben.

Pohoda Festival // 09.-11.07.2020 // Militärflughafen, Trentschin (Slowakei)

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2020
EXIT Festival 2020 – mit Fatboy Slim, Roni Size und LTJ Bukem