Symbolbild

Symbolbild

In Kronshagen bei Kiel hat die Polizei in einer Tiefgarage eine riesige professionell betriebene Cannabis-Plantage entdeckt.

Auf rund 240 Quadratmeter wuchsen mehr als 2.000 Pflanzen, von denen die meisten schon erntereif waren. Aufmerksam wurden die Beamten durch Benutzer der Tiefgarage, die einen verdächtigen Marihuana-Geruch bemerkten. Neben den Pflanzen wurden außerdem 35 Kilogramm Marihuana sichergestellt. Bei höchstmöglichem Verkauf hätte diese Menge um die 350.000 Euro eingebracht.

Die Täter haben offensichtlich Mauern in das Parkhaus eingezogen, was von außen nicht zu sehen war. Knapp drei Tonnen an Ausrüstung befand sich in der geheimen Plantage. Hilfe beim Abtransport bekamen die Ermittler vom Technischen Hilfswerk.

Von den Betreibern der Plantage fehlt bisher jegliche Spur. Deshalb hofft die man auf Zeugenaussagen. Die Kriminalpolizei und die Staatsanwalt ermitteln.

Das könnte dich auch interessieren:
331 Kilogramm Cannabis in Parkhaus sichergestellt
Wer würde gerne in einem Cannabis-Restaurant zu Abend essen?
Cannabis – Berliner Innensenator sagt Ja zur Legalisierung
Über 10.000 Cannabispflanzen in Weltkriegsbunker entdeckt