Die Pariser Polizei machte vier Stunden vor dem nächsten Event, das am 6.9. stattfinden sollte, den Club Dehors Brut, der von den ehemaligen Concrete-Machern betrieben wird, dicht. Die Schließung galt nicht nur für diesen konkreten Abend, sondern auch für kommende Events.


Grund für diese Maßnahme ist ein Todesfall durch Überdosis am 31.8. vor dem Club. In einem Statement auf Facebook nahm der Club dazu Stellung und betonte, dass die Verantwortung für solche Ereignisse nicht nur bei den Clubs liegt und rief den Staat, die Stadt, Polizei, Öffentlichkeit und Krankenhäuser auf, bei der Prävention mitzuhelfen und eine gemeinsame Kampagne zu starten, die sich an Jugendliche und Besucher des Nachtlebens richten soll.

Dehors Brut startete erste im Juli als ein vorläufiger Ersatz für den Club Concrete, der im selben Monat schließen musste, weil der Mietvertrag nicht verlängert wurde, wir berichteten HIER darüber.

Am heutigen Sonntag sollte eigentlich Peggy Gou auflegen, in den letzten Wochen waren u. a. Seth Troxler, KiNK, Detroit Swindle und Shlømo zu Gast.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Pariser Club Concrete muss schließen
Londoner Club The Cause muss schließen