derwin002
Die nächste Auskopplung aus dem Album „Alex And The Grizzly“ und dieses mal darf sich Buddie Peter Kruder als Remixer betätigen. Der Track gehört auch auf dem Album zu den Stärksten und Kruder kann ebenso nachlegen mit seinem typischen kaum endend wollenden Pathos. „Dr Jeckyll And Mr. Hyde“ mutiert zu endlosen Trip im Clubkosmos mit hypnotischer Anziehungskraft und einem feinem Aufbau. Ganz sachter Anfang, reduziert mit Understatement, dann ein immer weiter aufflackender Spannungsbogen, der zwischen Tech und Deep wandelt. Auf der B-Seite finden sich zwei weitere Neubearbeitungen. Den Start macht der Track „Everything“, den Prommer & Barck selbst in die Mangel und auf den Dancefloor nehmen. Weniger leicht und luftig, dafür dick aufgetragen, pumpend und sehr elegant. Und schließlich noch „Gladys Night“ in der Solobearbeitung von Barck. die leichte Italo Disco perkussive Züge hat, das aber sehr dezent und vollkommen überzeugend präsentiert. 9 points dr.nacht