Proton reloaded: Stuttgarts Kult-Club erfindet sich neu

Fassungslosigkeit – Hoffnung – Akzeptanz.
Das sind die drei Shoutings, die wir auf der offiziellen Website des Stuttgarter Vorzeige-Clubs namens Proton lesen. Klar, dass hier die Zeit der Corona-Pandemie gemeint ist. 22 Jahre triumphiert das baden-württembergische Aushängeschild für nationale und internationale Club-Kultur nun bereits – und das Ende ist zum Glück offen. Nach vielen Brainstormings hat die (nahezu) gänzlich rundum erneuerte Crew zusammen mit Club-Gründer Lars Kanzian nun ein großartiges Konzept entwickelt. Ab dem 1. August 2021 könnt ihr es online sehen – und sobald sich die Pforten wieder öffnen, dürft ihr es auch live on Location bestaunen!

Man richtet sich nicht nur musikalisch neu aus, indem man sich auf die Styles House, Techno, Trance, EDM und Hardstyle konzentriert. Nein. Es wird zukünftig auch regelmäßig Events von Fremdveranstaltern, globalen Künstleragenturen und Booking Agencys geben. Zudem investierte man ziemlich viel Geld in eine neue, imposante Lichtanlage, in neue Sanitäreinrichtungen und neue Schließfächer. Auch hat man die Wände mit aufwendigen Verzierungen und Malereien aufgewertet und eine neue VIP-Area geschaffen. Bezahlsystem? Ebenfalls neu.

Apropos “neu”: Das Proton wird künftig nicht nur an den Wochenenden und an den Tagen vor einem Feiertag geöffnet haben, sondern auch zu bestimmten Events unter der Woche. Im Rahmen des Projektes “Kulturquartier” bietet man hier diversen Bands eine Plattform.

Aber: Lasst uns doch noch kurz einen Blick hinter die Kulissen werfen. All Eyes on the People, die für euch Vollgas geben, um für euch unvergessliche Partymomente zu kreieren:

BENNY – PROGRAMM MANAGER

Angefangen als DJ und später als Veranstalter und Clubbetreiber ist Benjamin Reichert seit 2003 im Nightlife Entertainment tätig. In der Zeit von 2004 bis 2006 war er bereits Resident DJ im Proton. Danach gründete er das mittlerweile deutschlandweit bekannte Brand “Musical Madness”. Bis Ende 2019 leitete er der Four Runners Club in Ludwigsburg. Als neuer Bookingmanager ist Benny in Zukunft für das abwechslungsreiche elektronische Musikprogramm zuständig.
„Ich freue mich sehr auf die anspruchsvolle Aufgabe. Durch mein großes Netzwerk, dass ich mir in den letzten Jahren aufgebaut habe, gepaart mit meinem Interesse an vielen elektronischen Genres werden ich und mein neues Team alles dafür tun, das Proton wieder zum Hotspot für elektronische Musik in Süddeutschland zu machen. Ich kann es kaum erwarten endlich wieder glückliche Menschen auf dem Dancefloor zu sehen. “

GERNOT – MARKETING

Arbeitet seit 2010 in der Musikbranche. Er betreut mit seiner Firma Voltage Circus unter anderem das Marketing von Künstlern wie Topic, Klaudia Gawlas, Magdalena uvm. Seit Januar 2021 ist er Head of Marketing für Proton the Club. In der Vergangenheit hat Gernot im Marketing für Armada Music / Armin van Buuren sowie DanceTrippin TV gearbeitet und ist aktuell noch als Marketing Dozent am SAE Institut tätig.
‚„Ich möchte durch eine passend auf die Zielgruppe abgestimmte Marketingstrategie die Marke Proton erneut zum Glänzen bringen und den Club als führende Veranstaltungslocation für elektronische Musik in Süddeutschland etablieren.“

LUISA – ART DIRECTOR

Ist seit 2016 in der elektronischen Musikbranche als selbstständige Fotografin, Designerin und Social Media Managerin sowohl im nationalen als auch internationalen Bereich unter dem Namen Luisa Art tätig. Für das Proton ist Luisa die Creative Directorin und kümmert sich um die Gestaltung und die Entwicklung eines neuen Corporate Designs.
„Mein Ziel ist es, mit dem kreieren einer neuen Visual Identity, dem Proton einen Look zu verleihen, welches die Atmosphäre & das musikalische Programm innerhalb des Clubs widerspiegelt.“

Weitere Infos gibt es auch auf Facebook und Instagram.

www.protontheclub.de

(C) Fotos Team: Luisa Art Proton