Fabric 95- Roman Flügel (Fabric)


Neben den Produktionsskillz von Roman treten in diesem Mix vor allem seine Fähigkeiten als DJ und abendlicher Unterhaltungsarrangeur zu Tage. Gekonnt startet er mit altem Material von Genesis P-Orridge und RiRom, noch irgendwo housig, das die Tuff City Kids im Benjam Fröhlich Mix weitertragen, aber schon die techy Momente andeuten, die da kommen und mit dem knarzigen “Troubled Mind“ von Roman selbst Wirklichkeit werden. Nach den breakenden Beats von Koehler, bildet Ishi Vu ein Interlude, bevor die Clubhämmer “Comes Home“ von Pale Blue und “Clouds & Arrows“ von Lawrence Freude verbreiten. Ausflug nach Chicago in die Jack-City (Two Of Kind) und ein weiteres Interlude mit den spielerisch aufgelegten Emon Karkin und Red Rack’em. Den Groove der zweiten Hälfte läutet El Kid ein, Lanark Artefax lässt die Beats nochmals breaken, bevor der Kracher dieser Zusammenstellung, Randomer’s “Juju“ den Höhepunkt einläutet. Die Stakkatobeats von Rebolledo, Elekrostyles von DJ Normal und die harten Technovibes mit Karma und Fetnat sind der Anfang vom Ende dieser Compilation – Synthiespiel zwischen harter Rhythmik (Solitary Dancer) und die experimentierfreudigen Ausführungen von Bartellow und D.H.S. (letztere feuern mit “Fascinating“ nochmals einen Brüller raus) komplettieren einen extrem abwechslungsreichen, gehaltvollen und perfekten Mix, der die unterschiedlichsten Schattierungen von elektronischer Musik kunstvoll und mit Augenmaß gestaltet. Roman verleiht euch Flügel. 10/10 Cars10.Becker