tevo howard


Elektronische Klänge und Vocals aus den Frühzeiten der Navigationssysteme fürs Auto. Ungefähr so könnte man das Erstlingswerk „Secromance“ von Sequence Report zusammenfassen, das sich bewusst retrospektiv gibt. Acht Stücke feiern die klangliche Zurückversetzung in die Anfangszeiten der House-Szene von Chicago. Hinter dem Pseudonym steckt Tevo Howard, der unter seinem richtigen Namen bereits auf Rebirth, Buzzin‘ Fly, Permanent Vacation, Thug Records und natürlich seinen eigenen Labels Tevo Howard Recordings und Beautiful Granville Records veröffentlicht hat.

Das Album erscheint am 1. Oktober auf Tevo Howard Recordings. Zum Release gehört in der Vinylversion auch eine clubfähige Single von „Been Steppin‘ To Your Love“ und zwei unveröffentlichten Versionen von „Don’t Make Me Wait (Tonight I Wanna House You)“.

Tracklist: SECROMANCE
01. Emotion Number Eight
02. Tragedy
03. Possession
04. Beauty to Body Count
05. Even with All Odds (Catch 22 Mix)
06. Exotic Object
07. Been Steppin‘ to your Love
08. See Quincy Report

Das könnte dich auch interessieren:
Trevor Jackson präsentiert “Metal Dance 2″ (Strut Records)
These Hidden Hands – Musik aus dem Verborgenen
Eskimo Recordings präsentiert “The Pink Collection”
Elektro-Geschichtsstunde auf Italienisch – “Mutazione”