Für die, die Songrocket noch nicht kennen sollten, was ist SongRocket und wie funktioniert es? 

SongRocket ist eine Plattform für Künstler, Labels, PR-Agenturen und Manager. Meine Plattform bietet einen einzigartigen Service an, der das Pitchen eines Songs an diverse Playlist-Kuratoren vereinfachen soll. Das Ziel: Millionen von Hörern zu erreichen! Als erstes wird eine Kampagne über das Tool erstellt. Hierzu müssen alle Song-Details ausgewählt werden. Besonders wichtig ist hier, das richtige Genre auszusuchen, um den Song an die richtigen Kuratoren weiterzuleiten.  Das Budget einer Kampagne kann individuell, für die eigenen Bedürfnisse und Möglichkeiten ausgewählt werden. Eine Kampagne läuft dann sieben Tage lang. In diesen sieben Tagen haben meine Kuratoren die Möglichkeit, den Song anzuhören, ein Feedback zu geben und ihn zu ihrer Playlist hinzuzufügen. Die Kuratoren, die auf Songrocket angemeldet sind, wähle ich manuell unter Berücksichtigung diversen Faktoren, wie den monatlichen Hörern, der Anzahl der Follower und ihrer Glaubwürdigkeit. Die Qualität der Playlisten/Kuratoren ist mir hierbei viel wichtiger als die Quantität.

 

Erzähle uns ein wenig zu deinem Werdegang und wie du auf die Idee kamst, SongRocket zu gründen?

Mein Werdegang ist echt spannend. Ursprünglich bin ich gelernter Elektriker und habe mich bis zum Global Account Manager in einem Globalen IT Unternehmen weitergebildet. Meine Leidenschaft für die Musik geht aber zurück bis zu meinem 15. Lebensjahr, als ich in meinen jungen Jahren mit Vinyl auflegte und meine Schulkameraden zum Tanzen brachte. Seit 2018 release ich meine eigenen Songs und habe bereits über 2.1 Millionen Streams. Als ich mit dem Veröffentlichen meiner Songs anfing, tat ich mich schwer, Playlist-Kuratoren zu finden und mit diesen in Kontakt zu treten. Da habe ich das erste Mal das Problem erkannt und bin so auf die Lösung gekommen: nämlich SongRocket.

 

Was macht die Plattform so besonders? Wie kann sich die Plattform gegenüber der Konkurrenz durchsetzen und voll entfalten?

Das Besondere an meiner Plattform: Es steht ein wahrer Artist dahinter und keine Investoren. Auch mein Programmierer ist Musiker und kennt sich selber aus und weiß auf was Künstler schauen. Deshalb würde ich sagen, es ist die einzige Plattform nach dem Motto “von Künstlern für Künstler”. Mir ist es auch sehr wichtig, dass ich bei Problemen, Zweifeln oder Rückfragen leicht erreichbar bin. Die Sicherstellung eines prompten Support über das Portal, E-Mail oder Social Media spielt da eine grosse Rolle. Dies habe ich bereits bei meiner früheren Tätigkeit als Global Account Manager bewiesen.

 

Langsam aber sicher geht die Corona-Pandemie dem Ende entgegen. Mit welchen Ambitionen, Hoffnungen startest du in den Sommer 2021 – und was hast du mit der Plattform als nächstes vor?

Ich denke, wir sind alle froh, dass es langsam ein Ende nimmt. Für mich heißt das: durchstarten mit SongRocket. Sicherlich wird die Plattform weiterhin verbessert und ausgebaut. Ich könnte mir aber auch nächstes Jahr einen Platz bei der ADE vorstellen. Ich sprühe nur von Ideen und will auch nicht zu viel verraten.

 

Mal abgesehen von den vielen negativen Aspekten, die Corona mit sich gebracht hat: Gab es ein Highlight in diesem Seuchenjahr für dich und was war es?

Es hat mir auf jeden Fall die Augen geöffnet, wie abhängig man in einer solchen Pandemie sein kann und wie wichtig es ist, füreinander da zu sein. Im Jahr 2020 war ich an der Planung von SongRocket – dann natürlich der Launch im April 2021. Eines der größten und wichtigsten Highlights sind bereits meine ersten Erfolge und Rückmeldungen hinsichtlich SongRocket.

 

Was darf man in naher Zukunft von dir erwarten? Du produzierst ja auch selbst Musik und releast Titel, was steht als Nächstes an, oder ist dein Fokus jetzt voll auf SongRocket gerichtet? 

Nein, natürlich werde ich weiterhin Musik machen und diese auch releasen, also seid gespannt. Ich könnte mir auch vorstellen, wieder als DJ auf der Bühne zu stehen. Jeder Mensch braucht einen Ausgleich im Leben – und das ist bei mir die Musik.

 

 

www.songrocket.com/