Bildschirmfoto 2017-05-27 um 13.27.57



Auch Pampa entwickelt sich weiter. Neben den klassischen Clubthemen hält jetzt mit Sophia Kennedy nun auch Songwriting Einzug. Sie hat musikalisch alles drauf, was man im modernen Qualitätsmusikzirkus mitbringen muss. Sprachgewaltig spielt sie mit Melodien zwischen Swing und Dubstep und vermittelt authentisch gut gemachte Popmusik. Und diese Umschreibung ist in diesem Fall als großes Kompliment gedacht. Zeitlos schön klingen ihre Kompositionen (“William By The Windoesill“), da verzeiht man auch die leicht deutsch eingefärbten englischen Texte. Einfache, individuelle Musik mit einem eigenen Charme und spezieller, aber allgemein gültiger Aussage. Sehr schön. 8/10 Cars10.Becker