SoulPhiction – Riot Party II
2014 veröffentlichte SoulPhiction die „Riot Party“- EP auf Musik Krause, nun folgt Teil Zwei. Der Opener „Misty Roots“ ist zwar mit circa drei Minuten sehr kurz, aber dafür umso schöner geraten und klingt mit seinen eingängigen Soul-Samples sehr organisch und deep. Bei dem folgenden „Bricks“ erzeugt der Labelchef von Philpot mit knarzigen und funkigen Sounds einen kickenden Groove, der zum Mitwippen einlädt. „Amerika“ auf der Rückseite ist weniger freundlich und sehr geradeaus. Retro-Stimmen einer Gospelpredigt eröffnen den Track und erzeugen eine nervöse Energie, die sich, von der Bassline aufgenommen und von flirrenden Klängen begleitet, bis zum Ende des Stückes fortsetzt. Nicht die beste Platte von SoulPhiction, aber immer noch weit über dem Durchschnitt. 8/10 Fleipster