street parade



Street Parade Zürich 2017 – fünf coole Afterpartys!

Die Street Parade 2017 wird der Hammer. So viel ist sicher. Doch wie sieht es mit der zweiten Phase des Musikspektakels aus? Hier ein paar Afterpartys in Zürich …

Dass die Street Parade dieses Jahr ein absolutes Highlight wird, das ist bereits quasi in Stein gemeißelt. Ein Line-up, das echt keine Wünsche offenlässt; 30 Bühnen, die neben den Love-Mobiles entlang der 2,4 km langen Route für ordentlich RUMMS sorgen; unzählige Menschen, die gemeinsam das Leben feiern, tanzen, lachen und lieben. Und dann sind da natürlich auch noch eine Fülle an Afterpartys in Zürich, in denen das Musikspektakel in die zweite Runde geht. Alle aufzuzählen, das würde den Rahmen dieses Artikels bei Weitem sprengen – aber für fünf Street Parade Afterpartys 2017 ist dicke Platz!

Neu, nobel und nix für schmale Geldbeutel: Terrasse Rouge Party im Bindella

OK. Wer Zürich kennt, der weiß, dass die Terrasse Bar & Lounge der Familie Bindella eher ein Treffpunkt für den lokalen Jet-Set ist. Ein Ort, an dem sich gut betuchte Gentlemen ein heißes Date mit VIP Escort Ladies gönnen. Wo die anwesenden Damen schön und die Weine exquisit sind; wo Kulinarik auf Sterneniveau serviert wird und die Cocktail-Auswahl wahrlich beeindruckt. Hier verkehrt, wie bereits erwähnt, ausschließlich die Schickeria der Zürcher Partyszene. So auch Schauspieler Max Loong, der gemeinsam mit den beiden Eventorganisatoren Ruedi Ryf und Adrian Rathgeb diese elitäre After Party auf die Beine stellt. Geboten bekommt man hier ganz bestimmt nur vom Feinsten! Musikalisch sorgen Top Acts wie Animal Trainer, David Phillips aus Ibiza sowie Manuel Moreno für Stimmung. Wer also auf der Suche nach einer After Party ist, die eher auf der elitäreren Seite ist, der hat hier bestimmt seinen Spaß.

Größer, lauter, härter! Der Mega-Rave nach der Parade …

… hört auf den passenden Namen „Electric City“. Denn diese krasse Riesenparty hat schon fast die Ausmaße einer Kleinstadt. In den Maag-Hallen treffen sich ab 22 Uhr mehrere tausend Partywütige, um bis in die frühen Morgenstunden ordentlich auf Sendung zu gehen. Auf drei Floors geben sich Techno-Legenden wie zum Beispiel Chris Liebing, Gaiser, Definition und Felix Kröcher die Ehre. Wer sich dieses Fest nicht entgehen lassen möchte, aber dennoch Wert auf etwas Exklusivität legt, sollte sich eines der VIP-Tickets sichern. Die Teile kosten zwar satte 120 CHF, aber dafür hat man die Möglichkeit, sich in die VIP-Areas zurückzuziehen, wenn es auf der Tanzfläche zu eng wird.

Die Auferstehung einer Street-Parade-Legende: das OXA

In den 90er und 00er Jahren war das OXA das Maß aller Dinge. Wer schon damals auf technoiden Pfaden durch das Zürcher Nightlife gestolpert ist, landete unweigerlich in diesem genialen Club. Ab fünf Uhr morgens ging es hier immer so dermaßen zu Sache, dass sich hierfür kaum Worte finden lassen. 2013 war dann Schluss mit Lustig: das OXA machte dicht. Doch nach der Parade lebt die Legende auf! Im Sektor 11 Club findet ab 22 Uhr ein Revival statt, das besonders die „alten Hasen“ unter der Party-Gemeinde erfreuen wird. Bis 10 Uhr am Sonntag legen hier die DJs auf, die damals im OXA die Luft zum Flimmern gebracht haben: Snowman, Tatana, Simple, Mas Ricardo und so weiter.

Afterparty unter freiem Himmel: das Phönix-Open-Air-Festival

Unterm freien Himmel zu tanzen, ist genial! Und wer nach einem ganzen Tag Street Parade an dieses Feeling nahtlos ansetzen möchte, der kann sich von der S-Bahn nach Trüllikon schippern lassen. Dort findet eines der schönsten Goa-Festivals statt, das man nach der Parade aufsuchen kann: das Phönix-Open-Air-Festival. Dieses wunderschöne und sehr liebevolle Happening findet erst zu zweiten Mal statt und ist dementsprechend noch ein echter Insider-Tipp. Neben den treibenden Goa-Beats – so zum Beispiel von Alter Nature aus Dänemark – transportiert das ganze Festival-Gelände die Besucher in eine andere Welt … echt genial!

Auf zum Supermarkt – Deep Sounds à la Cityfox

Die Street Parade After Partys des Labels Cityfox gelten seit jeher als eine der coolsten Dinge, die man sich nach der Parade antun kann. Schauplatz der diesjährigen Session ist der Züricher Kult-Club „Supermarket“. Und wie es sich für Cityfox gehört, lässt sich das Label in Sachen Line-Up auch 2017 nicht lumpen. Allen voran legt Dixon auf, der laut „Resident Advisor“ der derzeit beste DJ der Welt ist.

Es gibt also viel zu tun, wenn auf der Street Parade 2017 die Lichter ausgehen. Und wie bereits gesagt, sind diese fünf After Partys nur ein Bruchteil all jener Happenings, die stattfinden. Wer nach weiteren Partys sucht, der findet im Netz das volle Programm – die Plattform „Stagebox.ch“ ist da nur eine von vielen Alternativen. Fakt ist, dass die 25. Street Parade in Zürich am 12. August 2017 ein echter Knaller wird.