Student ließ sich Club-Stempel tätowieren und hat nun lebenslang freien Eintritt - Bild von Mixmag UK

Studentin ließ sich Club-Stempel tätowieren und hat nun lebenslang freien Eintritt – Bild von Mixmag UK


Wetten im betrunkenen Kopf – da kann ja Nichts bei herauskommen. Oder doch? Immerhin hatte das Ganze auch etwas Gutes, aber fangen wir vorne an.

Wie Mixmag UK berichtet, hatte eine Liverpooler Studentin eine Wette verloren. Ihre Wettschuld war es, dass sie sich das Logos ihres Lieblingsclubs auf das Handgelenk stechen lassen musste. Was sie überzeugte – als sie wieder einigermaßen nüchtern war – ist die Aussage ihrer Freunde gewesen, dass sie mit dem den Stempel des Liverpooler Clubs Alpine auf dem Handgelenk lebenslang freien Eintritt erhalten würde.
Das Tattoo kostete £ 35, insofern rechnete sich die Aktion.

Tattoo-Künstlerin Abigail Frankreich vom Tattoo-Studio Odyssey in Ormskirk sagte zu Mixmag UK, dass sie von der Anfrage überrascht gewesen sei und nicht erwartet habe, dass die Kundin auftauchte. Angeblich hatten die Angestellten im Laden auch versucht, der Studentin das Tattoo auszureden, aber wenn man auf dem Campus etwas lernt, dann das: Wettschulden sind Ehrenschulden.

Frankreich erklärte weiter: „Sie konnte sich nicht erinnern, wie die Wette abgelaufen ist. Wir riefen im Club Alpine an, um zu überprüfen, dass es sich auch um das richtige Logo handelte und dass sie damit auch wirklich gratis rein gelassen würde.“

Nun ja, sie hat sich das Tattoo stechen lassen und darf nun immer an der Schlange vorbeigehen, was der Club bestätigte. Und wenn sie ihr Studium absolviert hat, ist es immer noch eine nette Geschichte auf Elternabenden und Treffen der anonymen Alkoholiker.

Das könnte euch auch interessieren:
LSD soll gegen Angstzustände helfen