12109240_10156331349455045_6104981095331817818_n


Das internationale Clubsterben kennt anscheinend kein Ende. Nach dem bereits im Januar diesen Jahres das legendäre Trouw in Amsterdam seine Pforten schließen musste, verkündete das ebenfalls beliebte Studio 80 in der holländischen Hauptstadt die Schließung im anstehenden Januar. Wie in den sozialen Kanälen des Clubs zu lesen ist, überraschte die Meldung sogar das Team intern. Besonders heikel dürfte die Tatsache sein, dass das in naher Vergangenheit äußerst kriselnde Unternehmen SFX in die Lage verwickelt ist:

Good bye, liebe Freunde!

Mit sehr großer Trauer müssen wir euch verkünden, dass das Studio 80 im Januar seine Türen schließen wird. Wir haben in dieser Woche erfahren, dass der Club an einen neuen Besitzer verkauft wurde. Aus diesem Grund wird bz. kann das Studio 80 in dieser Form nicht weiter existieren. Es ist kein Geheimnis, dass diese Nachricht wie ein Schock eintraf und das gesamte Team äußerst aufgewühlt hat und noch immer tut. Wir sind sicher, dass viele dort draußen dieses Gefühl teilen werden.

Wir möchten mit aller Deutlichkeit erwähnen, dass diese Entscheidung einzig und allein durch Duncan Stutterheim getroffen wurde. Er war es, der den Club in 2005 als Plattform für junge und talentierte Künstler ins Leben gerufen hatte. Nach einigen Schwierigkeiten im Laufe diesen Jahres, die auf den Verkauf seines Unternehmens ID&T an das aktuell äußerst schwächelnde SFX Imperium zurückzuführen sind, sank seine Passion für das Nachtleben über die letzten Monate rapide. Darum entschloss er sich nach schwierigen Überlegungen dazu, den Club zu veräußern.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei jedem, mit dem wir innerhalb der letzten wundervollen zehn Jahre arbeiten durften. Dazu zählt das gesamte Team, sämtliche Künstler die das Publikum Wochenende für Wochenende zum tanzen gebracht haben, alle Booking-Agenten und Agenturen, Promoter und Label. Wir sind untröstlich und werden versuchen, den letzten Monat nicht weniger als unvergesslich zu machen. Wir sehen uns auf dem Dancefloor.

With love,
80.

www.studio-80.nl

Das könnte euch auch interessieren:
20 legendäre Clubs, die es nicht mehr gibt