"The Archive": Remute bisher engagiertestes Projekt

„The Archive“: Remutes bisher engagiertestes Projekt


Immer wenn die Zeit kommt, ein neues Album fertigzustellen, machen sich Künstler gerne Gedanken darüber, welche Tracks sie für das Album auswählen und wie viele Tracks das Album überhaupt haben soll. Meistens liegt das Spektrum zwischen 9 und 15 Songs. Nicht so bei Denis Karimani aka Remute: Der Ausnahmeproduzent, welcher schon auf illustren Labels wie Tresor, Bedrock oder Traum veröffentlicht hat, liefert jetzt eine ganz besondere Interpretation des Album-Formats, denn mit nicht weniger als 280 Tracks überrascht uns der in Belgrad geborene Remute hierbei.“ The Archive“ ist ab dem 03. Februar exklusiv über die hauseigene Bandcamp-Seite als USB-Stick erhältlich. Remute ist also jemand, der gar nicht genug von Techno bekommen kann, was er uns auch mit einem ganz besonderen Goodie zuzüglich zu seinem „The Archive„-Projekt beweist: Der Musiker liefert drei Monate nach dem Albumrelease dem Hörer wöchentlich produzierte Tracks nach! Wir finden die Engagiertheit des Hamburges wunderbar und freuen uns auch auf Tracks, die dem aktuellen Zeitgeschehen einen musikalischen Spiegel vorhalten, da seine Musik oft von den Schlagzeilen der Nachrichten inspiriert ist. Normalerweise wollen wir euch die Tracklist eines neuen Albums auch nicht vorenthalten, aber diesmal würde das wohl etwas den Rahmen sprengen…

„The Archive“ erscheint am 03. Februar 2017 auf Remute.

Das könnte dich auch interessieren:
Remute ist im Nintendo 64-Wahn
Donald Trump im Remute-Techno-Mix
Die schmutzige Seite von Remute