Gestern berichteten wir HIER über eine sehr wahrscheinliche Absage des Tomorrowland-Festivals, wie das Portal weraveyou.com berichtete. Später meldete sich die Macher des belgischen Großevents selbst beim gleichen Portal mit dem folgenden Statement:

„Manchmal passiert etwas in der Welt und man bekommt einen Aufwärtshaken, der weitreichende Konsequenzen hat. Ein Großereignis nach dem anderen wird weltweit abgesagt. Es herrscht eine große Unsicherheit, weil niemand wirklich weiß, wie die Welt in einigen Monaten aussehen wird. Uns allen ist klar, dass der Festivalsommer an einem seidenen Faden hängt und dass ein kleines Wunder nötig sein wird, um dieses Szenario umzukehren. Tomorrowland steht in enger Abstimmung mit den lokalen Behörden und wir warten auf die Anweisungen der nationalen Regierung, die wir zu diesem Zeitpunkt genauestens befolgen werden. Es versteht sich von selbst, dass das Wohlergehen, die Gesundheit und die Sicherheit unserer Besucher, der Besatzung, der Nachbarn und aller anderen Beteiligten an erster Stelle steht“.

Keine Absage also bisher, die Situation bleibt weiterhin unklar.

 

Gestern wurde auch das legendäre Roskilde-Festival abgesagt, die Veranstalter meldeten sich mit einem emotionalen Posting auf Facebook, nachzulesen HIER.

 

Quelle: www.weraveyou.com
Foto: Julian Dael