Wie soeben die Veranstalter des legendären Roskilde verkündeten, wird das Festival in diesem Jahr nicht aufgrund der Coronakrise nicht stattfinden – geplant war das Event vom 27. Juni bis zum 4. Juli.

Die Grundlage der Absage liegt in der Ankündigung der dänischen Regierung, bis zum 31. August Veranstaltungen in dieser Größenordnung zu verbieten. Auf der anderen Seite werden aber ab dem 15. April wieder einige Maßnahmen gelockert.

Das Festival hätte in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag gefeiert, jährlich pilgern in den namensgebenden Ort über 110.000 Besucher. Erstmals fand das Event am 28. und 29. August 1971 unter dem Namen Sound Festival statt, inspiriert durch die legendäre Festivals wie Newport, Isle Of Wright und Woodstock.

Die Veranstalter meldeten sich mit einem emotionalen Statement auf Facebook zu Wort:

Der bliver ingen Roskilde Festival til sommer

Det er netop blevet meddelt, at det ikke er tilladt at gennemføre store…

Gepostet von Roskilde Festival am Montag, 6. April 2020

 

Das könnte dich auch interessieren:
Österreich lockert Corona-Schutzmaßnahmen – zieht Deutschland nach?
Coronakrise treibt Drogenpreise in die Höhe
Corona-Krise: Giorgia Angiuli startet Aufruf für gigantisches Projekt – auch ihr seid gefragt!
Aphex Twin trauert um seinen Vater und kritisiert aktuelle Corona-Situation

Foto: Peter Troest