james bond 007


„Trainspotting“ ist ein absoluter Film mit Kultstatus und wohl einer der bekanntesten englischen Filme. Die Soundtracks zum verfilmten Roman lieferten einige bekannte Künstler, unter anderem Underworld mit „Born Slippy“, und damit auch einen richtigen Hit. Nun wurde bekannt, dass der Regisseur und Produzent für den 25. James Bond verantwortlich sein wird.

Erst vergangenes Jahr kam die Fortsetzung von „Trainspotting“ in die Kinos, bei der der Brite wieder mit seinem Partner John Hodge zusammenarbeitete. Die für die James Bond-Filme verantwortlichen Unternehmen, EON Productions und Metro Goldwyn Mayer Studios, gaben nun die ersten Details zum neuesten und somit 25. Teil bekannt und verkündeten, dass Oscarpreisträger, Schreiber und Regisseur Danny Boyle in der Leitung sein wird. Das Drehbuch dazu wird John Hodge schreiben, in der Hauptrolle wird klassischerweise Daniel Craig sein.

Schon bei den vergangenen Teilen „Skyfall“ und „Spectre“ sollte der „Trainspotting“- und „Slumdog Millionaire“-Produzent Boyle mitwirken, wurde aber durch Sam Mendes ersetzt. In einem Interview mit Metro UK sagte er, dass das Projekt noch in den Kinderschuhen steckt und, dass aus der Idee grade ein Drehbuch entsteht. Die Dreharbeiten gehen am 3. Dezember 2018 los, die weltweite Premiere folgt dann ein Jahr später, am 8. November 2019. Genauere Infos zu Inhalt wurden noch nicht bekannt gegeben. Wir sind jedenfalls gespannt, ob man den gewissen „Trainspotting-Flair“ im neuen James Bond wiederfinden wird.

Das könnte dich auch interessieren:
Acid House Dokumentation vom Trainspotting-Autor
Trainspotting T2: Tracklist vom Soundtrack aufgetaucht
Ist das endlich der ultimative Techno-Film -Easy Raver
Festival-Flop Fyre wird als Dokumentationsserie verfilmt