b025_coverfinal_lores


Über Danny Tenaglia braucht man vermutlich keine großen Worte mehr zu verlieren. Seit über dreißig Jahren steht der New Yorker schon an den Decks. Er ist ein DJ von Weltruhm, der nicht nur mit Marathon-Sets auf sich aufmerksam gemacht hat. Vor allem in den Neunzigern konnte er die Clubszene des Big Apple mitgeprägen. Im Laufe seiner Karriere mixte er zahlreiche Compilations. Jetzt hat er sich der fünfundzwanzigsten Ausgabe der Balance-Reihe angenommen. Die zwei Mixe umfassen je achtzehn Tracks. Insgesamt ist es eine sehr flotte Geschichte geworden. Tenaglia scheint noch immer einen ähnlichen Elan wie früher zu besitzen, auch wenn der Tribalfaktor in der Musik deutlich heruntergeschraubt wurde. Aufgelegt wurden hier unter anderem Tracks von 2 AM/FM, Thomas Schumacher, Regis (in der Substance Version), Dadub (im Kangding Ray Remix), Antigone, MRI und Brian Sanhaji (im Jonas Kopp Remix). Funktioniert. 7/10 BS.