Various Artists – Ghetto Tales EP (Piston Recordings)


Rogerio Martins startet als Opener mit seinem „Taking It Back“ gleich mal in die Vollen. Sehr deep und flächig wirkt der Track, der einen schönen Spannungsbogen aufbaut und alles hat, was man so erwartet. Den Anschluss übernimmt Miguel Reis mit „Classic Motherfucker Record“ – eine absolute Housebombe. Auf den Spuren von Oliver$, wenn man es nicht besser wüsste, würde man sagen, es ist ein Track von ihm. Carlo Caldareri kann mit seinem „Not Before“ auch überzeugen, da hier ein Hauch von Speedgarage durch den Track fliegt. Zum Abschluss liefert Yusuke Yamamoto mit „Night Journey“ einen Deephouse Track ab, der seinem Namen alle Ehre macht. Sehr schön arrangiert. 10 / 10 Stev Dive