stpvestax_mixer
Vor kurzem haben wir darüber berichtet, dass es der japanische Vestax-Gründer Hidesato Shiino noch einmal probieren will. Unter dem Namen STP/Vestax wird er ab dem Frühjahr 2016 wieder kleine Auflagen der legendären und vor allem in HipHop-Kreisen enorm beliebten PDX-Turntables aber auch neue DJ-Mixer und Pre-Amps herstellen.


Seitdem Vestax, 1977 gegründet, im Dezember 2014 Konkurs anmelden musste, plant Shiino einen Neustart.

Die Bilder des ersten ’neuen‘ DJ-Mixers aus dem Hause STP/Vestax sehen interessant aus. Der „Phoenix“ genannte High-End-Club-Mixer soll ab Mai verfügbar und der erste Mixer mit einem Vier-Kanal-Crossfader sein.

Laut der Pressemitteilung wird der Preis gerade kalkuliert und man darf gespannt sein, ob er sich oberhalb von RANE oder Funktion-One bewegen wird. Ganz wichtig soll der Sound sein bei diesem Mixer und sobald wir ihn unter unseren Händen haben, werden wir euch natürlich davon berichten.

Das könnte euch auch interessieren:
Hier alle Infos zum neuen Pioneer CDJ-2000NXS2
Was kostet gerade ein Technics MK II?
Was kostet aktuell ein Club-Mixer à la Pioneer Nexus?