72dpi_EinBlickzurueck_2017
Nach leichtem Wachstum in den letzten Jahren stagnierten 2017 der Umsatz. Innerhalb dieses Umsatzes gab es aber große Veränderungen. Während CDs und Downloads weiter zurückgehen, wachsen Streaming und Vinyl. Der Umsatz nur der Schallplatten betrug im letzten Jahr 74 Millionen Euro, ein Plus von 4 Millionen Euro zum Vorjahr. Seit einigen Jahren sind der Verkaufszahlen wieder nach oben geschossen, der absolute Tiefpunkt lag zwischen 1995 und 97, als der Umsatz unter 4 Millionen Euro lag. Es folgten weiterhin schlechte Jahre, bevor es ab 2008 nach oben ging. Die Verkaufszahlen haben sich seit 2007 mehr als verzehnfacht. Ein Ende des Booms ist bisher noch nicht abzusehen, für 2018 rechnet man wieder mit dem Übertrumpfen des Vorjahresergebnisses.


2017_Umsatz_ePaper Kopie.indd

2017_AbsatzAberr.indd

Der nette Plattenladen um die Ecke, der mit dem jährlich stattfindenden Record Store Day gefeiert wird, dient aber immer weniger als Lieferant für den Vinyleinkauf:

Bildschirmfoto 2018-04-22 um 23.54.33Das komplette Jahrbuch 2017 des Bundesverbandes der Musikindustrie mit allen Zahlen und Statistiken zum Verkauf von Musik gibt es HIER als kostenlosen Download. 

 

Alle Artikel zur Themenwoche Vinyl findet ihr hier:

themenwoche_vinyl