Zur Themenwoche Vinyl haben wir uns mit André Galluzzi über Vinyl und sein DJ-Dasein unterhalten. Der deutsche DJ und Produzent legt schon seit über 25 Jahren ausschließlich mit Vinyl auf und will sich auch weiterhin treu bleiben. Eine absolute Rarität in der heutigen Zeit. Galluzzi war (bzw. ist) außerdem Resident in bekannten Clubs wie Berghain, Cocoon und Tresor, ist Co-Betreiber von Taksi Records und Gründer des Labels ARAS. Seine Event- und Podcastreihe „We Play Vinyl“ bietet außerdem Künstler mit Sets, die ausschließlich mit Plattenspielern gespielt werden.

We Play Vinyl 2015 galluzzi


 

Die Liebe zur Vinyl beginnt meistens, wenn man das erste Mal eine Platte in der Hand hält. Welche war deine erste Platte?

„The Wall“ von Pink Floyd war wirklich meine erste Platte. Die Atmosphäre zwischen Gut & Böse, diese beiden Stimmungen haben mich magisch angezogen. Ich war erst elf Jahre alt. Das Album habe ich damals hoch und runter auf dem Schlagzeug nachgespielt.

Mit Vinyl aufzulegen ist heute eine rare Kunst. Wie lange hast du damals gebraucht, um das Handwerk zu beherrschen?

Begonnen habe ich auf einer Kompakt- Stereoanlage, indem ich zwischen Tapedeck und Plattenspieler hin und her schaltete. So habe ich mir cutten beigebracht. Ein Kumpel schenkte mir später einen zweiten Plattenspieler. Keine zwei Jahre später, ich war Anfang 14, durfte ich das erste Mal im Nachtcafé (EG) in Wiesbaden auflegen.

DJs, die mit Vinyl auflegen, sind heutzutage eine Rarität, da die technischen Möglichkeiten viel Spielraum bieten und auch einfacher sind. Aus welchen Gründen bleibst du bei den Platten?

Genau deshalb bleibe ich beim Handwerk, um die Aussage nicht zu verfälschen. Es ist einfach mein Stil, eine Platte für sich sprechen zu lassen, ohne sie zu tunen. Ich halte es gerne basic und minimal.

Jeder DJ hat ja so seine Lieblingstracks. Was ist deine All-Time-Favorite-Platte?

„Dark Comedy Corbomite Maneuver“ von Kenny Larkin aus dem Jahre 1992. Diese Platte ist auf jeden Fall ein All-Time-Favorite-Kandidat. Sie ist sehr auf den Punkt gebracht, sie hat diese Weite, diesen Raum und ist einfach zeitlos.

In jeder Plattensammlung schlummern auch Schätze. Was ist dein wertvollster Schatz derzeit?

Platten wie z.B. Underworld mit „Rez“ begeistern mich, ein absoluter Oldtime-Klassiker. Mittlerweile habe ich eine riesige Sammlung, da ich seit 1992 Platten kaufe. Daher ist auch mein Geschmack sehr breit gefächert.

101 wpv galluzzi

 

Du bist nun seit 25 Jahren im Musikgeschäft. Was ist deine besonderste/schönste Erinnerung aus der ganzen Zeit?

Zu meinen wirklich schönsten Erinnerungen zählt diese eine HR3Clubnight- Sendung, in der ich meinen Ohren kaum traute. Sven spielte tatsächlich unsere erste Taksi01. Wahnsinn, ich meine ich war gerade erst frisch im Geschäft. Das Ostgut-
Closing war ein absolutes Clubhighlight. Ich spielte ein 16- Stunden-Set, denn das Ostgut war mein zweites Zuhause. Das Closing war daher besonders emotional.

We play Vinyl gilt als Statement zur Unterstützung von Schallplatten mit sehr namhaften Gästen und ist sehr erfolgreich damit. Auf welche Projekte/Events derart kann man sich demnächst vielleicht freuen?

Genau. Die „We Play Vinyl“ versteht sich als Statement für organische, elektronische Musik. Wichtig ist mir hierbei, dass die DJs und die Live-Artists eine einheitliche Soundästhetik durch die gesamte Nacht hinweg gestalten. Berliner Shows folgen wie gewohnt im Watergate Club und im Club der Visionaere. Außerdem sind ab diesem Jahr auch internationale Shows in Pipeline. In Berlin findet Ihr mich außerdem in Kürze am 21.04.2018 und am 14.07.2018 in der Panoramabar.

Wie stehst du anderen DJs gegenüber, die das Auflegen mit Platte nie gelernt haben?

Frag lieber nicht! Haha. ;-)

Wie stehst du dem allgemeinen Vinyl-Boom der letzten Jahre gegenüber? Siehst du da Veränderungen für die elektronische Szene?

Ich glaube nicht, dass sich beispielsweise der Vinyl-Boom aus dem Pop auf unsere Szene übertragen hat. Eher haben sich Artists und Labels klarer abgegrenzt, viele „Vinyl-only-Künstler“ haben sich positioniert. Es wird wieder vermehrt Vinyl gepresst, wenn auch in vergleichsweise geringen Auflagen.

Alle Artikel zur Themenwoche Vinyl findet ihr hier:

themenwoche_vinyl

 

Das könnte dich auch interessieren: 
André Galuzzi – Der Dirigent
Deejay.de feiert 30 Jahre Vinylshop mit großer Cashback-Aktion