by Maurice Vinken / www.kleurstof.eu

by Maurice Vinken / www.kleurstof.eu

Neues aus Amsterdam. Das Amsterdam Dance Event (ADE), eine der weltweit führenden Veranstaltungen für elektronische Musik, hat nun offiziell das Datum der diesjährigen Ausgabe bekanntgegeben –  es findet vom 18. bis 22. Oktober statt. Die Organisatoren erwarten für die 22. Ausgabe rund 375.000 nationale und internationale Besucher. Die Veranstaltung wächst und entwickelt sich jedes Jahr weiter.

Bei der letztjährigen Ausgabe waren über 2.200 Künstler und 550 Referenten beteiligt, die an 140 Veranstaltungsorten in der niederländischen Metropole auftraten. Dies ist ein neuer Rekord für die Veranstalter. Neben dem Nachtprogramm weitete sich das umfangreiche Tagesprogramm auch über die Jahre aus und die Organisatoren versuchen für das Jahr 2017 noch weitere Angebote anzubieten. Dies soll durch durch die Schaffung von mehr Partnerschaften mit neuen und etablierten Kulturinstitutionen sowie neuen Partnern geschehen. Daneben ist auch eine internationale Expansion geplant.

Das ADE nimmt seine Aktivitäten im Ausland im Jahr 2017 wieder auf und zwar mit einem umfangreichen Programm in Mumbai (Indien) und Showcases beim SXSW in Austin (USA). Vom 23. bis 25. Februar präsentiert ADE Global Sessions Mumbai interaktive Fragerunden mit Top-Künstlern, exklusiven Branchen-Diskussionen, Networking und Speed-Dating-Sessions, Strategiesitzungen, Master Classes und vieles mehr als Teil der kontinuierlichen Hingabe des ADE, die Tanzkultur weltweit zu verbinden. ADE wird auch bei dem größten Gästelisten-Club-Festival Indiens, das am selben Tag stattfindet, mitmachen. Darüber hinaus wird das ADE wieder herausragende elektronische Talente aus den Niederlanden zu einem der geschäftigsten und größten Showcase-Events der Welt bringen, dem South by Southwest (SXSW) im März. Dort präsentiert das Festival eine Auswahl von Künstlern in mehreren Showcases.

Das könnte euch auch interessieren:
Festivalkalender 2017 
Telekom Electronic Beats startet Clubnight-Reihe
Snowbombing 2017 – Groove Armada im Interview
Fabric – Der Todesfall, der zur Schließung des Clubs führte, ist aufgeklärt
The KLF kehren nach 23 Jahren zurück auf die Bühne