Nick Höppner

Nach seinem Debütalbum „Folk“, welches im März auf Ostgut Ton erschien, widmet sich Nick Höppner nun „Remixes“.

In unserem Interview im April, anlässlich des Albums „Folk“, erzählte uns Nick Höppner noch Folgendes: „Dieses Jahr würde ich gerne im Fahrwasser des Releases die Chance nutzen, mehr auf mich aufmerksam zu machen.“ Und das tut er hiermit. Ganz folgerichtig erscheint ein halbes Jahr nach dem Album die dazugehörige Remix-EP.

Remixes„, so der passende Titel des Werkes, enthält vier verschiedene Neuinterpretationen der Originale, die Höppner auf seinem Debut-Album „Folk“ im März diesen Jahres veröffentlichte. Chicagos Smart Bar-Resident The Black Madonna, das in Berlin beheimatete Duo Liit, der Niederländer Aardvarck und auch Herva interpretieren ihre Version der Stücke „Relate“, „Come Closer“, „Grind Show“ und „Rising Overheads“.

Etwas andere Ansätze, etwas mehr Kick-Drums und teils ungewöhnliche Klänge kann man von der mit vier Tracks bestückten 12Inch erwarten. Auch Freunde ohne Plattenspieler können sich freuen. „Remixes“ kommt auch als digitaler Download auf den Markt.

„Remixes“ von Nick Höppner erscheint am 11. September 2015 auf Ostgut Ton.
www.ostgut.de

Tracklist:o-ton92-front-800
A1. Relate (The Black Madonna Remix) A2. Come Closer (Liit Remix)
B1. Grind Show (Aardvarck Remix)
B2. Rising Overheads (Herva Remix)

Wer das Album „Folk“ noch nicht kennt, der kann hier ein wenig reinhören:

Das könnte dich auch interessieren:
Nick Höppner – Licht aus, Spot an!
Nick Höppner legt sein Debütalbum „Folk“ vor
Pop-Kultur im Berghain
Foto: Katja Ruge