Melt festival
Spiegel Online hat sich zehn Festivals zur Brust genommen – darunter NATURE ONE, SonneMondSterne und Fusion – und das Wetter der letzten Jahre gecheckt. Wo hat es viel geregnet, wo schien die Sonne am meisten, wie warm war es. Dafür hat man sich die Wetterdaten von 2004 bis einschließlich 2015 vom Deutschen Wetterdienst besorgt und ausgewertet und ist zu folgenden Ergebnissen gekommen:

Temperatur (Grad Celsius):
01. MELT! – 20,35
02. Wacken – 18,32
03. NATURE ONE 17,64
04. Fusion 16,26
05. Chiemsee Reggae – 16,11
06. SonneMondSterne – 16,1
07. Rock im Park – 15,88
08. Southside – 14,98
09. Hurricane – 14,51
10. Rock am Ring – 14,03

Sonne (Stunden):
01. MELT! – 8,2
02. Rock im Park – 7,96
03. Wacken – 7,49
04. NATURE ONE 7,34
05. Southside – 6,34
06. Rock am Ring – 5,89
07. Fusion 5,81
08. Chiemsee Reggae – 5,67
09. SonneMondSterne – 5,08
10. Hurricane – 4,19

Regen (Milimeter):
01. Rock am Ring – 2
02. Rock im Park – 2,02
03. Southside – 2,05
04. NATURE ONE – 2,08
05. MELT! – 2,28
06. SonneMondSterne – 2,94
07. Wacken – 3,07
08. Hurricane – 3,53
09. Fusion – 3,58
10. Chiemsee Reggae – 5,63

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2015
10 Menschen, die sich wünschen, dass der Sommer endlich vorbei ist….
Der ultimative Clubbing Survival Guide
Kappa Futur Festival 2015 – Impressionen vom Festival
Das war die Street Parade 2015 – die weltgrößte Techno-Veranstaltung im Rückblick

Den kompletten Artikel mit Grafik auf Spiegel Online gibt es HIER

IMG_80095

Fotos (MELT! & Kappa Futur Festival): Tassilo Dicke