cd_plattenregal_

Vinyl – neuer Verkaufsrekord

Vinyl marschiert und marschiert. In Großbritannien wurden 2016 3,2 Millionen Vinylalben verkauft – so viel, wie seit 25 Jahren nicht mehr und 53 Prozent mehr als im Vorjahr. Das bedeutet einen Marktanteil von fünf Prozent. 1991 wurden letztmals über drei Millionen Stück verkauft. Das meistverkaufte Album war „Black Star“ von David Bowie. Den Tiefpunkt der Vinylalbenverkäufe gab es 2007, als nur 200.000 Stück verkauft wurden.

Den größten Sprung aber machte das Streaminggeschäft, hier stieg der Anteil um 68 Prozent auf 45 Milliarden Streams. Anfang Dezember erst kam die Meldung aus Großbritannien, dass erstmals mehr Geld für Vinyl als für Downloads ausgegeben wurde.

Das könnte dich auch interessieren:
Vinyl überholt Downloads
Technics SL-1200G – endlich auch in Deutschland erhältlich
Pioneer präsentiert den Plattenspieler PLX-500

Der deutsche Musikmarkt wächst um 3,6 Prozent – Vinyl wieder zweistellig
Vinylverkäufe in den USA mehr wert als Streamingeinnahmen
US-Unternehmen entwickelt ein neues Presswerk für Vinyl

Quelle: British Phonographic Industry