10 Dinge die jeder Raver immer dabei hat

1. Ohrstöpsel
Safety first. Sicher ist sicher.Seid vernünftig und nehmt euch ein paar in der Hosentasche mit. Manchmal ist’s doch mies laut und ihr könnt euch den Tinnitus sparen.

via GIPHY

2. Raverschuhe
Allzeit bereit für den Rave.
Bequeme Raverschuhe sind das A&O für einen 24 Stunden Rave. Wer das Wochenende durchtanzen will hat seine Raverschlappen immer am Mann oder der Frau.

via GIPHY

3. Kopfhörer
Ein echter Raver ist keine Minute ohne Musik im Ohr unterwegs. So sind Kopfhörer (oder auch gerne manchmal ein mobiler Lautsprecher im Rucksack, der in der Bahn volle Kanne aufgedreht wird) ein absolutes Muss. Wer will denn schon Stille hören?!

via GIPHY

4. Seinen alten Büchereiausweis
Ihr wisst schon wofür. Alternativ tut es jede andere Karte auch…


5. Kaugummis
Für das kurze Zeitfenster in welchem ganz viel gekaut wird bevor es erstmal 2 Tage garnicht mehr geht…

via GIPHY

6. Bauchtasche
Heutzutage hat nicht nur der Ticker so eine. Wer Freiheit beim Dancen braucht, der trägt Bauchtasche.

7. Banane
Kaliummmmmmmh, Potasiummmmmh, Calciummmmmmmh!
Und noch viele tolle Sachen sind drin die müde Raverbeine flott machen. Auch super für den Tag danach wenn’s kauen mal wieder schwer fällt.So ne richtig schön braune Banane kannst du dir sogar durch die Zahnlücken pressen.

8. Leere Bags (und volle bags natürlich auch)
Wer kennt es nicht: In jeder noch so alten Jeans findest du in jeder Tasche irgendwo ein leeres Bag. Vielleicht vom letzten Wochenende, vielleicht auch von der Love Parade 1997… man weiß es nicht. Die Dinger sind wie Konfetti. Man findet immer wieder aufs neue was davon.

9. Lust auf Techno
Der Raver hat von Grund auf immer Lust auf Techno. Selbst nach einer Woche Festival mit intensivster Non-Stop-Techno-Beschallung wird auf dem Heimweg im Auto erstmal die Anlage voll aufgedreht. Allerdings sollte keiner nach einem Festival noch Auto fahren!

via GIPHY

10. Genug Bargeld
Die meisten Underground Clubs sind noch nicht so weit, dass man mit Paypal, Apple Pay oder geschweige denn der Kreditkarte zahlen könnte. Vielleicht auch passender für das Gefühl in einem geilen abgeranzten Club…
…jedenfalls ist deshalb genug Bargeld für jeden Raver überlebensnotwendig.

 

Das könnte dich auch interessieren:
10 Beleidigungen, die DJs hassen wie die Pest
Die Wochendiät des Ravers
7 Spitznamen in jeder Raver-Clique