Sonntagmorgen, der Raver stolpert aus dem Club, das Licht blendet und die Substanzen, die sich im Körper befinden, knallen noch immer. Auf der Afterhour oder auf dem Weg nach Hause heißt es dann runterkommen. (Natürlich von den BPM, die noch immer in unserem Körper stecken und uns wach halten.) Wir geben euch hier Track-Empfehlungen, mit denen euch das sicher gelingt.

 

1. Worakls – Bleu
Worakls ist dafür besonders gut. „Bleu“ ist dabei ein Klassiker, der hier definitiv nicht fehlen darf.

2. Paul Kalkbrenner – Aaron
Die perfekten chilligen Beats, bei denen wir gerne in Gedanken versinken. Ebenfalls ein Muss.

3. Joachim Pastor – Reykjavik
Joachim Pastor weiß genau, wie man entspannte Tracks produziert. Hört selbst.

4. Coldplay – Magic (Sebastien Edit)
Wir lieben Coldplay einfach. Als elektronisches Edit perfekt zum Runterkommen.

5. Just Emma & Zazou – Baltic Sea
Wer auf Vocals steht, wird mit diesem Track sehr glücklich werden.

6. Claptone – Heartbeat
Wir finden, „Heartbeat“ von Claptone gibt uns den richtigen Groove um die letzte Nacht zu verarbeiten.

7. N’to – Note Blanche
Dieser Track gibt einfach gute Vibes.

8. Giorgia Angiuli – Embrace Me Now
Unsere Lieblings-Producerin darf natürlich auch nicht fehlen.

9. Jan Blomqvist feat. Elena Pitoulis – More
Beruhigender Track von Jan Blomqvist. Mögen wir sehr.

10. Gary Jules – Mad World (Paul Kalkbrenner)
Der perfekte Track für einen tristen Sonntagmorgen.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Immer wieder Montags – Zehn Tracks, die uns durch die Woche helfen
10 Technotracks für den Frühling
10 Techno-Tracks, die wir immer wieder gerne hören
10 Hardtechno-Tracks für das Wochenende