Quelle: Wikipedia


 

Wenn wir an EDC Las Vegas denken, denken wir an folgende Begriffe: „bunt“, „verrückt“, „nackt“, „Weltstars“ und natürlich auch „Drogen“. Ein Raver hat tatsächlich alles gegeben bei dem beliebten Festival für elektronische Musik. Er hat so viel LSD konsumiert, dass er sich an Tag 1 vor der Menge im quantumVALLEY nackig machte. #Festivalgoals? Wohl kaum.

Natürlich bleibt ein solch grandioser Auftritt nicht vom Internet unverschont. Das wusste, nachdem er wieder nüchtern war, auch der LSD-Raver selbst. Deshalb beschloss er kurzerhand seine Geschichte des Abends bei Reddit zu teilen, bevor es andere in Form von Memes und Videos tun würden. Außerdem möchte er, dass andere Personen nicht den gleichen Fehler wie er begehen.

Doch wie kam es dazu, dass der junge Mann plötzlich nackt vor der feiernden Menge stand? Wie er selbst berichtet, nahm er, ab dem Zeitpunkt, wo er ankam, etwa 5- bis 8-mal LSD. Er ging mit seinen Freunden daraufhin zu einem Künstler, dessen Nachfolger, ein Fernsehmoderator, der eine Rede halten sollte, er eigentlich sehen wollte. Doch bereits als sein Liebling anfing zu reden, ging der Trip richtig los. Er dachte der der Himmel sei eine Malerei von Bob Ross und ein landendes Militärflugzeug würde an Seilen hängen. Da er selbst bekennender Trance-Fan ist, trennte er sich von seiner Gruppe um ins quantumVALLEY zu gehen. Seine Freunde bemerkten dies leider zu spät und ließen den LSD-Konsumenten allein auf seinem Trip herumlaufen. Innerhalb von Minuten begann er zum ersten Mal den Tod des Ichs zu erleben und glaubte, in einen höheren Zustand des Gemeinschaftsbewusstseins aufzusteigen, zu dem schließlich alle Menschen gehören würden. Deshalb war er auch der Überzeugung, er brauche auf seinem psychedelischen Trip keine Kleidung mehr. Munter tanzte er also ohne Kleidung weiter.

Doch dies blieb natürlich nicht unbemerkt. Polizisten ergriffen den jungen Mann und brachten ihn gefesselt in eine Halle für medizinische Notfälle. Dort hat er, wie er berichtet, auch paranoide Warnvorstellung gehabt und glaubte, die Sanitäter würden experimentelle Drogen an ihm ausprobieren. Als die Wirkung allerdings nachließ, setzten Empathie, Mitgefühl und ein sentimentaler Schub ein. Er verstand daraufhin, dass die Menschen ihm nur helfen wollten. Nach Stunden wurde er dann raus gelassen und vom Festivalgelände geschmissen.

Glücklicherweise musste der LSD-Raver keine Strafe zahlen. Seine Sachen bekam er am nächsten Tag wieder und gegen einen Aufpreis von 40 USD durfte er sogar ein neues Band haben.

 

Den ganzen Verlauf des Reddit-Threats gibt es hier. Dort ist die Geschichte noch detaillierter beschrieben.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Electric Daisy Carnival 2019 – Die Polizeibilanz
Tinder bekommt einen neuen Festival-Modus
Raverglueck – Electric Daisy Carnival