Docklands 2018 - 177

Alle Neune!
Ein Abräumer war die neunte Ausgabe des Dockland Festivals auf jeden Fall. 13.000 Anhänger unserer großartigen Musik kamen nach Münster, um am dortigen Hafengelände ein fantastisches Fest zu feiern. 24 Stunden nonstop Party mit mehr als 100 DJs und Acts. Drei Bühnen, die zum technoiden Place to be wurden. Und seit letztem Samstag wissen wir definitiv, dass God a DJ is, weil mit dem allerletzten Beat, den Stephan Bodzin in die Menge schleuderte, das Gewitter einsetzte. Bassdusche gegen Regendusche. Ein toller Tausch – und genau zur richtigen Zeit, als die Massen bereits auf dem Weg in die Clubs waren.

Aus acht Ländern kamen sie herbeigeeilt, um mit Claptone, Dominik Eulberg, Charlotte de Witte, Format:B und vielen mehr das grandiose Open Air Event zu feiern. Witzig: Selbst der Oberbürgermeister von Münster, Markus Lewe, war völlig geflasht: „„Liebes Docklands Team, vielen Dank nochmal für dieses tolle Event. Es war großartig. Ihr sorgt echt dafür, dass Münster so
wunderbar großstädtisch wirkt. Großartig organisiert und das Gewitter…. na ja, gehört dazu!“

Mit euphorischer Vorfreude blicken wir aufs nächste Jahr. 2019 dann das große Jubiläum. 10 Jahre Docklands. Die Super Early Bird Tickets für 2019 sind bereits ausverkauft. Check da Web: www.docklands-festival.de.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2018
Monastery Festival – der Kloster-Rave
Her Damit Festival – der neue Termin steht fest
Nature One 2018: Festivallegende auf der wohl schönsten Location der Welt

Hier ein brandaktuelles Video: Die letzten Minuten des Stephan Bodzin-Sets mit Ankündigung des Veranstalters: