problem


 

DJs sind Entertainer. Sie sind oftmals nicht nur für die Musikgestaltung sondern auch für die Bespaßung der Gäste im Allgemeinen verantwortlich. Da gibt es natürlich diverse Dinge, die nicht passieren dürfen beim Set. Wir haben 15 No-Gos, die uns alle schon einmal vorgekommen sind, aufgelistet.

 

1) Du merkst, dass du den falschen Stick dabei hast. Anstelle deiner neuesten Tracks hast du die Steuerbescheide der vergangenen Jahre eingesteckt. Leider klingen diese nicht so fresh.

2) Klassiker: Laptop-Absturz was gleichbedeutend mit dem Aussetzen der DJ-Software ist. Das wäre dir bei Vinyl nicht passiert. Als Profi der du bist, verkaufst du die zweiminütige Pause als Spannungsbogen.

3) Deine Freundin regt sich darüber auf, dass dir die ganze Zeit Frauen schöne Blicke zuwerfen und Telefonnummern zustecken. Sie macht dir eine höchstpeinliche Szene. Fail.

4) Während ein Fotograf / Journalist bei dir steht und Bilder von dir macht, steckt dir der Clubbesitzer ein Pack zu. Das kostet dich Schweigegeld.

5) Du spielst fünf Tracks, die dein Vorgänger-DJ auch gespielt hat. In den ersten 30 Minuten….

6) Du verhaust einen Übergang nach dem anderen und schaust danach immer wütend auf die Player um den Eindruck zu erwecken, als liefen diese unrund. Das glaubt dir aber noch nicht einmal dein Tourbegleiter.

7) Du machst während deines Set auf Socialising und trinkst zusammen mit Gästen Kurze. Dabei läuft dir der Kräuterlikör deines Vertrauens in das Mischpult.

8) Du hast dir neue Aufkleber machen lassen und tapezierst das gesamte DJ-Pult mit deinem Stolz. Der Clubbesitzer findet das eher so semi und kürzt deine Gage um 50%.

9) Du bist stolz darauf, deinen eigenen Stil endlich gefunden zu haben und lässt diesen auf das Publikum regnen. Dabei merkst du nicht, dass sich dein Floor immer mehr leert.

10) Du bist sehr cool und rauchst hinter dem DJ-Pult, obwohl dich der Clubbesitzer vorsichtig darauf aufmerksam gemacht hat, das besser nicht zu tun. Als du die Aufforderung zur Begleichung eines Ordnungsgeldes in die Hand gedrückt bekommst, fällt dir die Kippe aus dem Mund.

11) Du übertreibst den Gebrauch des Mikrofons, was angeblich sehr wichtig für deine Performance ist. Leider sehen das einige Gäste anders und versuchen dich mit dem Kabel des Micros zu erwürgen.

12) Du hast dich dem Warm-Up-DJ gegenüber etwas arrogant verhalten. Vielleicht zu arrogant, denn ganz zufällig schaltet er, als er seine Tasche aus der DJ Booth holt, das Mischpult aus.

13) Wodka ist ein super Getränk. Man sieht keine Flecken auf dem Shirt. Allerdings ist zuviel Wodka auch nicht gut. Du torkelst und fällst vornüber in die Menge.

14) Du bist sehr horny und lässt dich auf die Avancen eines weiblichen Fans ein. Als sie unter dem Mischpult kniend zubeißt, versemmelst du einen Übergang und schreist wie am Spieß.

15) Du legst perfekt auf. Jeder Übergang sitzt und alle feiern. Viel zu langweilig, um noch einmal in diesen Club gebucht zu werden.

Das könnte euch auch interessieren:

Jan Leyk – DJ Fail

Star-DJs, die heute niemand mehr kennt
15 Clubs, die ihr nicht vergessen könnt
Die peinlichsten Social-Media-Bilder unserer Superstar-DJs

DJ-Namen, die uns hungrig machen
15 Techno-Tracks, die wir immer wieder gerne hören
15 DJ-Namen, die immer falsch ausgesprochen werden
Künstler, die uns auf den Sack gehen

15 DJs, die sich ohne Maske nicht auf die Straße trauen
15 DJ-Namen, die unglaublich klingen