SCHILLER-Portraits-London-2018-055-Fin-Photocredit-Annemone-Taake


Ist es tatsächlich schon 20 Jahre her, dass mir Schiller zum ersten Mal präsent erschien?! Muss wohl, ja. Und dieser großartige Elektronik-Performer geht 2019 auf große Jubiläumstour. Unter dem vielversprechenden Titel „Es werde Licht“ wird der einstige Wahl-Berliner, der sein Zuhause die ganze Welt nennt, auch nächstes Jahr wieder die großen Arenen füllen und mit einer spektakulären Lichtshow aufwarten. Das Album „Morgenstund“ wird im März veröffentlicht.

Hier alle weiteren Details zu 20 Jahre Schiller:

20 JAHRE SCHILLER – über Magische Momente, das Eintauchen in andere Welten, die anstehende Arena-Tour und das neue Album

SCHILLER zählt seit zwei Dekaden zu den stilistisch wegweisendsten und einflussreichsten Künstlern der elektronischen Popmusik. 2019 wird SCHILLER 20 Jahre – unter dem Titel „Es werde Licht“ geht er ab Mai auf große Arena-Tour und plant im März sein neues Studio-Album „Morgenstund“ zu veröffentlichen.

Der Elektronik-Künstler Nr. 1 in Deutschland blickt zurück auf epische Live-Konzerte, mehrfache Gold- und Platin-Awards sowie fünf #1-Alben seit 2001. Bekannt für seinen preisgekrönten Surround-Sound sowie atemberaubenden Visuals ist er in 20 Jahren bahnbrechende Kollaborationen mit den verschiedensten Künstlern eingegangen: Von Mike Oldfield, Unheilig, Ben Becker, Thomas D. über Anna Maria Mühe, Xavier Naidoo, Lang Lang, Anna Netrebko bis hin zu Klaus Schulze, Sarah Brightman oder auch Sharon Stone. Sie alle hat er in seine elektronischen Klangwelten mitgenommen. „Schiller ist ein bisschen wie ein lebendiger Organismus und unterliegt einer permanenten Transformation (…) eine ewige Soundmetamorphose“, erklärt Christopher von Deylen.

schiller_sc_2018_sc_highl_art_portrait2

Dass SCHILLERs Musik auch international Wellen schlägt, zeigt schon die Tatsache, dass er als erster westlicher Künstler im Iran spielte, genauer gesagt in Teheran. „Zu spüren dass Musik, die einem irgendwann passiert ist, den Weg von selbst in eine völlig andere Region der Welt findet, was man eigentlich gar nicht beabsichtigt hat, was aber wirklich nur aufgrund der Kraft der Musik geschieht – das ist eine Magie, die man gar nicht in Worte fassen kann“, so von Deylen. Der Einfluss dieser Erfahrung wird auch auf dem neuen Album wiederzufinden sein. Darüber hinaus plant der Künstler 2019 ein weiteres Konzert in Teheran sowie eine Europa Tour von Budapest bis Moskau. Ganz getreu seinem Motto: Die Reise geht weiter.

SCHILLER hat kein Basislager. Keinen festen Wohnsitz. Früher war seine Wahlheimat Berlin: „Berlin wird immer Berlin bleiben. Mit allen Dingen, die dazu gehören. Und gleichzeitig ist Berlin immer neu und immer anders.“ Über sein Leben aus dem Koffer und der Einstellung, dass Heimat immer da ist, wo er sich gerade aufhält sagt von Deylen: „Der Blick richtet sich sofort wieder nach vorne. Ich versuche immer wieder neue Aspekte des Lebens kennen zu lernen und los zu lassen.“

Bevor wir zu den Tour-Terminen kommen, denkt dran, noch nach ganz unten zu scrollen. Dort findet ihr das Interview mit dem Künstler über 20 Jahre Schiller.

Hier die Deutschland-Termine:
08.05.2019 Dresden, Messe
09.05.2019 Leipzig, Arena
10.05.2019 Frankfurt, Jahrhunderthalle
11.05.2019 Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung
12.05.2019 Bielefeld, Seidensticker Halle
14.05.2019 Erfurt, Messe
15.05.2019 Hannover, Swiss Life Hall
17.05.2019 Köln, LANXESS Arena
18.05.2019 Oberhausen, König-Pilsener-Arena
19.05.2019 Mannheim, SAP Arena
20.05.2019 Stuttgart, Porsche Arena
21.05.2019 München, Olympiahalle
23.05.2019 Bremen, ÖVB-Arena
24.05.2019 Hamburg, Barclaycard Arena
25.05.2019 Berlin, Mercedes-Benz Arena

Infos unter www.schillermusik.de

Tickets unter www.eventim.de

Schiller „Es werde Licht“-Tour 2019 // 08.05.-25.05.2019 // diverse Locations, Deutschland

Das könnte dich auch interessieren:
„Morgenstund“ von Schiller – neues Album, neue Tour
Schiller: Blick in die Kristallkugel
Festivalkalender 2019

 

(C) Foto: Annemone Taake